Eine Höllenmaschine

…ist dieser Entsafter! Nicht nur dass die Reste in der halben Küche verstreut sind, nein, wie als ob es nicht genug ist, brauche ich wohl zukünftig keine Ohropax mehr beim meditieren. Es macht einen Höllenlärm. Immerhin habe ich jetzt nach ausgiebigem Putzen von Küche und Maschine aus

  • 450g Hokkaido
  • 550g Karotten
  • 5 Äpfeln und
  • 1,2 kg Orangen

1300 ml Saft und ebensoviel Abfall gewonnen. Ich werde dies zukünftig immer in dieser Menge machen und den Saft 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Acai- und Acerola-Pulver sowie Öl werde ich immer direkt vor dem Verzehr unterrühren.

Ich war auch mal gespannt, wie viel Saft man denn aus 440g Hokkaidokürbis bekommt und habe ihn deshalb als erstes entsaftet. Und ich war erstaunt. Immerhin fast 150 ml Saft entlockt man dieser Fruchtmenge.

VFY-Juice2Auf Eiswürfel in ein Glas gegossen schmeckt es herrlich. Da ich noch eine halbe Banane übrig hatte, habe ich diese kurzerhand mit reinge-schnippelt. Und so haben wir heute als Abendcocktail einen richtigen VFY-Superdrink genossen. Danke Ilona! Ich hoffe es ist nicht unver-schämt, wenn ich auch noch um deine Putzfrau als Leihgabe bitte?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s