Tag 49 (Mighty Mushroom Risotto)

…begann ohne Frühstück. Besser gesagt nur mit einem großen Glas VFY-Juice. Danach war ich satt. Und da ich inzwischen gelernt habe, besser auf dieses Gefühl zu hören, habe ich es dabei belassen und lediglich Juniors Vesperbrote geschmiert.

Mighty Mushroom Risotto Zutaten

Arborioreis, rote Zwiebel, Knoblauch, chinesische Pilze, Sprossen, Olivenöl und Mandelmus sind die Zutaten für dieses einfache und schnelle Gericht.

Heute mittag ißt Junior außerhäu- sig. Endlich mal Gelegenheit, das Mighty Mushroom Risotto auszu-probieren. Denn er mag partout keine Pilze, also warum ihn damit quälen? Die Pilze auszusortieren würde ihm in diesem Gericht auch nicht weiterhelfen. Die Pilze hatte ich allerdings schon zubereitet, weil wir mal eine Kiste chinesische Pil- ze güstig erstanden haben. Um sie haltbar zu machen habe ich diese mit Zwiebeln gedünstet und einge-froren.

Mighty Mushroom Risotto ReisZuerst habe ich eine rote Zwiebel und 1 Knoblauchzehe in feine Würfel ge- schnitten, erst die Zwiebel 4 Minuten in 2 EL Öl glasig gedünstet und dann den Knoblauch für 1 Minuten zugege- ben. Dann 1/2 Tasse Arborioreis in die Pfanne und diesen mit angebra- ten, bis er anfing am Rand glasig zu werden. Ich habe versucht, das auf einem Bild festzuhalten, aber meine Kamera scheint keine so extrem scharfe Bilder zu machen, dass man sie so vergrößern kann. Ich hoffe, man erkennt es trotzdem: Das Reiskorn beginnt vom Rand her milchig-durchsichtig zu werden. Danach erst habe ich mit der doppelten Menge Wasser aufge-gossen (im Rezept steht Weißwein, aber das laß ich besser grad mal sein) und bei geschlossenem Deckel bei kleiner Flamme köcheln lassen. Nach 8 Minuten habe ich die Pilze zugegeben und 2 Minuten bei geschlossenem Deckel weitergeköchelt.

Mighty Mushroom Risotto Zubereitung

Anschließend noch 1,5 EL Mandelmus untergerührt und gewürzt mit Pfeffer und Salz. Die Sprossen habe ich gewaschen und erst untergehoben, nachdem das Gericht fertig war. Denn sonst werden die Sprossen weich und matschig. Da ich keine Rote Bete-Sprossen hatte, hab ich einfach solche von Mung-Bohnen und Radis genommen. Beim Zubereiten fällt mir auf, wie unterschiedlich Sprossen schmecken können. Die Radis schmecken scharf-würzig und erinnern an Kresse, die Mungbohnen schmecken eher süßlich. Ge- schmacklich passen beide gut ins Gericht.

Mighty Mushroom Risotto

Mighty Mushroom Risotto mit Mungbohnen- und Radis-Sprossen

Das ganze ging schnell und war einfach. Da die Pilze schon zubereitet waren, dauerte es mit Schnippeln nur 20 Minuten. Ein schnelles und einfaches Gericht. Wer den Geschmack chinesischer Pilze nicht so mag, kann sicher auch Champignons, Pfifferlinge oder Stein- pilze verwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s