Zucchini und Paprika mit Couscous-Füllung

…war eine Notlösung gestern, weil die Amaranthpops, die man für das Rezept aus dem VFF-Buch von S. 163 (Zucchini mit Amaranth-Füllung) benötigt, vormittags im Müsli meines Mannes landeten und ich mittags plötzlich ohne Amaranthpops dastand und keine Zeit mehr zum Einkaufen war. Also habe ich überlegt, wie ich das ersetzen könnte und da die Zeit knapp war, habe ich mich für Couscous entschieden. Ich habe mich allerdings mit der Menge ordentlich verschätzt und daher mit der Füllung neben den beiden Zucchinis auch noch 2 Paprika füllen können, die nun eingefroren darauf warten, eine spontane Mahlzeit für mich zu ergeben. Daher hier nun meine Eigenkreation:

  • 100g Couscousgefüllte Zucchini Zutaten
  • kochendes Wasser
  • 1 rote Zwiebel in Würfel
  • 2 Knoblauchzehen zerquetscht
  • 100g Räuchertofu
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Tomatenstückchen
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 1 TL gerockneten Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Variante 1:  3 große Zucchini, 1 EL Öl und Salz
  • Variante 2: 4-5 Paprika

gefüllte Zucchini Zubereitung 1Variante 1: Zucchini waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch kleinhacken.

Variante 2: Von den Paprika einen Deckel abschneiden, Strunk aus dem Deckel und Kerne aus dem Körper entfernen, Paprika und Deckel waschen und den Boden etwas eben schneiden, so dass die Paprika gerade gut stehen bleibt, aber noch kein Loch unten drin ist. Alternativ kann man die Paprika auch halbieren.

Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden, 3 Minuten in Olivenöl anbraten, Zwiebel und Knoblauch zugeben und 3 Minute weiterbraten. Tomatenmark zugeben, kurz anbraten, mit Dosentomaten, Zucchinigehacktem, Agavendicksaft und Kräutern mischen, kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den gequollenen Couscous zugeben – ich gieße ihn immer in einer separaten Schüssel gefüllte Zucchini gebackenbis knapp über die Oberfläche mit kochendem Wasser auf und warte 2-3 Minuten – und die Masse in Zucchinihälften oder Paprika füllen.

Variante 1:
Zucchini mit Öl bestreichen und salzen, Couscousmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 250°C 10 Minuten backen.

gefüllte Paprika gebackenVariante 2:

Paprika mit der Masse befüllen und den Deckel drauflegen, in eine Form mit Deckel stellen, den Boden etwa 1/2-1cm mit Wasser bedecken und geschlossen im vorgeheizten Backoden bei 220°C etwa 20-25 Minuten backen.

 

gefüllte ZucchiniDie Menge reicht für 3-4 Portionen. Uns hat’s geschmeckt. Wer möchte kann auf die gefüllten Zucchini- oder Paprikahälften auch gerne noch vor dem Backen Mandelmozza drübergeben. Ich bin aber von Mandelmozza nicht so begeistert und habe ihn daher weggelassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s