Scharfe Cashewknabberei

Cashewknabberei ZutatenHeute habe ich mich zufällig in eine Sendung (Kochen mit Martina und Moritz auf WDR) verirrt und mir eine nette Idee geholt, die eine wunderbare vegane Knabberei ist. Sie kann aber auch zu exotischen Salaten als Topping gereicht werden.

Sie ist schnell aus einfachen Zutaten zuzubereiten und schmeckt verboten lecker. Da war es auch völlig egal, dass es in der Sendung eigentlich nur um die Zubereitung von Hähnchen rauf und runter ging.

Ihr nehmt 4 EL Cashewkerne (ich kaufe immer Cashewbruch, ist güstiger), 1 TL rote Thaicurry-Paste (ich habe die von Alnatura verwendet) und 1 TL Reissirup, vermischt das ganze gut, dass alle Kerne gut benetzt sind, breitet das ganze auf einem Teller oder mit Backpapier ausgelegten Blech flach aus und schiebt es in den Backofen. Die Kerne sollten nicht dunkel werden dabei. Also öfter man nachsehen. Denn mein erster Versuch mit 200°C und 12 Minuten sa so aus:Cashewknabberei verbranntDaher habe ich das ganze nochmal gestartet mit den restlichen Cashewkernen und die Temperatur etwas vorsichtiger bei 130°C gewählt und es nach insgesamt 15 Minuten aus dem Ofen genommen. Dabei habe ich es alle 5 Minuten etwas durchgerührt. Dann noch 15 Minuten abkühlen lassen und schon ist die leicht scharfe Knabberei fertig. Da es wenn es warm ist, noch etwas feucht ist, solltet ihr es unbedingt erst abgekühlt servieren. Wer den süßen Geschmack nicht mag, kann es auch ohne Reissirup zubereiten.CashewknabbereiWährend mein Mann und ich knabbernd dasitzen, überlegen wir, dass man das ganze auch mit grüner Currspaste oder wie in Vegan for Youth beschrieben mit einer selbst hergestellten Paste aus Meerettich und Matcha (als Ersatz für Wasabi) zubereiten könnte und statt Cashewkerne auch andere Nüsse wie z.B. Erdnüsse. Man könnte es statt süß auch salzig machen…

Also ich denke, die Abende der kommenden Weltmeisterschaft sind schon jetzt gerettet. Nur eines merke ich: Es macht schrecklich durstig! Also am besten gleich das Wasserglas daneben stellen oder ein Bier, gebraut nach deutschem Reinheitsgebot, denn das ist auf jeden Fall vegan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s