Chili vegano

Chili vegano ZutatenHeute gab es veganes Chili. Ich habe allerdings keine Sojaschnetzel verwendet, sondern einfach Tofu kleingedrückt und in einer Pfanne mit sehr heißem Öl kräftig angebraten. Das dauerte etwa 10 Minuten. Dabei habe ich es alle paar Minuten gewendet.

Währenddessen habe ich eine Zwiebel und zwei Karotten in sehr kleine Würfel geschnitten, zwei Knoblauchzehen geschält und eine grüne Paprikaschote mit dem Sparschäler von der Haut befreit und ebenfalls in kleine Würfel geschnitten.

Als die Tofukrümel gut braun waren, habe ich sie aus der Pfanne geholt und beiseite gestellt.

Der Tofu wird mit der Hand zerdrückt und in Olivenöl kräftig angebraten

Der Tofu wird mit der Hand zerdrückt und in Olivenöl kräftig angebraten

Chili vegano ZubereitungDann habe ich nochmal Olivenöl in die Pfanne gegeben und Karotten und Zwiebeln 5 Minuten angedünstet, danach die Knobaluchzehen reingedrückt und die Paprikawürfel dazugegeben und nochmals 3 Minuten gedünstet. Anschließend habe ich das Tomatenmark eingerührt und Kidneybohnen, Mais und Dosentomaten zugegeben.

Jetzt noch die kleingeschnittene Chilischote und die angebratenen Tofukrümel zugegeben und das ganze 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Währenddessen setze ich den Reis auf und achte darauf, dass das Chili nicht anbrennt und gebe bei Bedarf etwas Wasser dazu. Denn der Tofu bindet viel Flüssigkeit. Gegen Ende der Kochzeit hole ich aus dem Kräutergärtchen frische Petersilie, Thymian, Schnittlauch und junge Rosmarinspitzen und gebe es gehackt dazu, koche es aber nur noch kurz mit. Am Ende schmecke ich mit Salz ab.Chili vegano

Hier nochmal das Rezept in Einzelheiten (Menge reicht für 3-4 Personen)

  • 400g Tofu
  • 4 + 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen Tomatenstückchen
  • Kräuter und Salz

Mangolassi süßUnd ansonsten? Heute morgen habe ich mir ein Tomaten-Bruscetta-Topping gemacht und nachdem ich den Knoblauch nachtäglich zugefügt hatte, hat es doch tatsächlich gut geschmeckt. 😀 Ausserdem gab es zum Frühstück ein veganes Mango-Lassi aus einer sehr reifen Mango, Rohrohrzucker, Sojajoghurt, Wasser und einer Prise Salz.
.

SchokokuchenHeute nachmittag wurde ein veganer Schokokuchen serviert. Aber wir bleiben dabei: Vegane Backkunst ist nicht optimal. Das fehlende Ei, das ansonsten dafür sorgt, dass eine zusammenhängende Masse entsteht, macht den Kuchen krümelig. Ausserdem kann selbst ein kakaohaltiger Puderzuckerguß die Trockenheit des Gebäcks nicht ausgleichen. Mein Sohn stach mit der Gabel in den Kuchen und rief spontan aus: Oh, ein Kekskuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s