Müsli mit Berberitze

Seit der Vegan for Youth-Challenge mische ich mir ja auch heute noch nach meinem selbstkreierten Rezept mein Müsli zusammen. Die Portion reicht mir etwa 10-12 Tage. Variiert wird das ganze mit frischen Früchten je nach Appetit und Verfügbarkeit. Heute morgen z.B. Kiwi und Banane, gestern Banane und Erdbeeren.

Seit kurzem gibt es auf dem Wochenmarkt einen Stand mit einer sehr netten Frau die Trockenfrüchte verkauft. Teilweise in Bioqualität. So sind wir auf Berberitze gekommen, die ich bisher nicht kannte. Kleine rote Beeren mit einem leicht säuerlichen Aroma. Eine heimische Frucht und extrem Vit C-haltig. Das schmeckt so gut im Müsli, dass ich inzwischen statt der Cranberries 3 EL getrocknete Berberitzen verwende. Das Säuerliche mag ich sehr gern. Und schön aussehen tut es sowieso.

Ihr gebt zu diesem Rezept einfach noch 3 EL Berberitzen hinzu.

Ihr gebt zu diesem Rezept einfach statt der Cranberries 3 EL Berberitzen hinzu.

Und so habe ich heute mal gestöbert, was das eigentlich für eine Pflanze ist. Die Frucht eines winterkahlen Dornenstrauches, der in Europa an manchen Stellen fast ausgerottet war, weil er als Zwischenwirt für einen Pilz dient, der Getreide befällt. Als Zierpflanze wegen seiner Dornen brauchbar, z.B. als Heckenbepflanzung. Allerdings nicht immergrün sondern im Herbst eher so.

Bis auf die Beeren mit Samen und Fruchtfleisch ist aber die gesamte Pflanze giftig. Vor allem wegen des Alkaloids Berberin. Dies kann neben Problemen im  Magen-Darm-Trakt auch Nierenschäden verursachen. Also eher nichts für Gärten mit Kleinkindern. Sollte ich aber mal einen großen Garten haben und statt eines Zauns einen Strauch setzen wollen, würde ich die Berberitze zumindest in Erwägung ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s