Nervennahrung!

Heute mal ein Jammerbeitrag. Ich kränkel. Schon seit gestern. Aber so richtig raus kommt es nicht. Nase dicht, so ganz weit oben im Hirn, allgemeine Mattigkeit, das Gefühl immer ganz tief durchatmen zu müssen aber keinen Husten. Nichts. Nur so halbgare Symptome. Diese Art Kranksein macht keinen Spaß. Das glaubt einem doch keiner!!! Da wird man doch gleich als Simulant abgestempelt.

Nervennahrung SchokodrinkUnd wenn man so am Schreibtisch sitzt den ganzen Tag, sich komische Studien um die Ohren haut und sich dabei fühlt, als wolle man aus einem alten stinkigen Schwamm noch ein paar Tröpfchen rausquetschen ohne dem olfaktorischen Existus zu erliegen, dann tut ein gekühlter Schokodrink wirklich gut. Den habe ich neulich beim Bio-Dealer entdeckt und ich finde, er schmeckt richtig gut. Sehr schokoladig. Und Schokolade soll ja bekanntlich glücklich machen. Ja, Glück, das kann ich jetzt brauchen. Meine Lebenskrise damit zu bekämpfen ist jedenfalls eine gute Idee, sage ich mir und nehme einen Drink aus dem Kühlschrank.

Alnatura Sesam Krokant

Alnatura Sesam-Krokant. Steht sogar extra drauf, dass es vegan ist. Besteht aus Sesam, Reissirup und Rohrzucker und schmeckt trotz leicht bitterem Krokant-Röstaroma sogar dem Junior.

Und da mein Kopf nur schwer auf den Schultern bleibt und am liebsten ermattet auf die Tastatur sinken möchte, versuche ich meinen virengeschundenen Körper mit Nervennahrung zu motivieren. Seit Tagen könnte ich mich in die Sesam-Krokantkräcker von Alnatura reinsetzen. Die sind zum süchtig werden! Schon mal probiert? Solltet ihr unbedingt mal machen. Ich habe sie von dm-Markt. Für 108g Süßigkeit 1,79€ ist schon ne Menge. Aber egal. Es muß sein. Ich habe mir neben der Anstaltspackung Papiertashentüchern noch drei 4er-Packungen geholt und genieße nun. Dazu ein Thymiantee, in der Hoffnung das Heilkraut würde irgendetwas bewirken. Irgendwie muß es doch weitergehen hier.Nervennahrung Grund

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so, Einkaufen von brittlebrick. Permanentlink.

Über brittlebrick

Ich heiße Britta, bin 2014 zur veganen Ernährung gekommen und bezeichne mich selbst als Teilzeitveganerin. Ich interessiere mich generell für Ernährung, bin verheiratet und habe einen Sohn, der mein schäfster Kritiker ist und die Rezepte auf Familientauglichkeit testet. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s