Bunte Reispfanne mit Joghurtdip

Reispfanne mit Joghurtdip EyecatcherIch liebe ja Gerichte, bei denen man alles in einem Topf zubereitet. So ist es auch hier. Der Reis wird mit einem Teil des Gemüses angebraten bis er glasig wird und dann mit etwas Wasser und dem restlichen Gemüse fertig gegart. Prizipiell kann man dafür alle Gemüsesorten nehmen die man mag. Solange man die unterschiedlichen Garzeiten berücksichtigt. Ich habe heute folgende Zutaten verwendet:

Reispfanne

  • 2-3 EL Olivenöl (je nach Pfannengröße)
  • 1 große Karotte
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 mittelgroßer Kohlrabi
  • 1 kl. Tasse Reis (Mischung aus Wildreis und Jasminreis)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1,5 Tassen Wasser
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Tomate
  • 1 Zucchini
  • 1 EL frische Thymian- und kleingeschnittene Rosmarinblätter
  • Pfeffer, Salz

Alles Gemüse in etwa gleich große Würfel schneiden. Die Zwiebeln mit Karotten in einer Pfanne mit dem heißen Öl 4 Minuten dünsten, dann Reis zugeben und unter gelegentlichem Rühren anbraten bis die Körner glasig werden. Paprikapulver darüberstreuen und mit dem Wasser ablöschen. Tomaten- und Paprikawürfel unterrühren und weitere 10 Min. köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Ihr solltet auch darauf achten, dass genügend Wasser in der Pfanne ist und ggf. noch etwas Wasser zugeben, damit das ganze nicht anbrennt. Zum Schluß die Zucchiniwürfel und Kräuter unterrühren und 2 Min. weiterdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Joghurtdip

  • Reispfanne Joghurtdip150g Sojajoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Tl Knoblauchöl
  • 1/2 TL Basilikumöl (oder frischer Basilikum)
  • Salz, Pfeffer

Den Zitronensaft vorsichtig unter das Joghurt rühren, die Öle zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Dip wird kalt dazugereicht und ergänzt durch seine fruchtige Säure die Gemüsepfanne wunderbar.

Der Dip wird kalt dazugereicht und ergänzt durch seine fruchtige Säure die wegen des Paprikapulvers leicht scharfe Gemüsepfanne wunderbar.

Die Zubereitungszeit betrug 25 Miunten. Insgesamt ein einfaches, schnelles Gericht, das nach Lust und Laune abgewandelt werden kann und sich auch gut zur Resteverwertung eignet. Genau das war es nämlich bei uns heute. Bis auf Zwiebel und Karotte war hier alles schon ein paar Tage in der Gemüsekiste des Kühlshranks und wäre sicher nicht besser geworden, wenn ich es noch länger da hätte liegen lassen.

Das Knoblauchöl war selbstgemacht und das Basilikumöl habe ich neulich im Discounter gekauft. Verwendet man es, bleibt der Dip schön hell und übrrascht mit intensivem Kräutergeschmack. Wer kein Basilikumöl verwenden kann oder will, darf sich auch mit frischem Basilikum behelfen. Das funktioniert sicher genausogut.

Oft wird erzählt, man brauche für diese Zubereitungsart speziellen Reis, z.B. Paellareis. Ich verwende den, den ich gerade da habe. Bisher ist es mir mit jeder Sorte gelungen. Ich brate den Reis an, wenn ich nicht möchte, dass er pappig wird. Durch das Anbraten ist er schneller gar, braucht weniger Wasser und manche behaupten, er schmecke auch anders, weil die Stärke durchs anbraten karamellisiert. Ich finde, dass der Reis durch diese Garmethode den Geschmack des Gemüses und der Gewürze annimmt und deshalb anders schmeckt. Egal wie, auf jeden Fall lecker und easy peasy!

Advertisements

3 Gedanken zu „Bunte Reispfanne mit Joghurtdip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s