Brokkoli-Nudelauflauf

Gestern gab es diesen leckeren Auflauf. Mal wieder einfach nur probiert und zusammengeischt und geschaut was dabei rauskommt. Ich liebe solches Kochen. Da wird man immer mal positiv überrascht. Besonders intensiv nach Brokkoli hat es geschmeckt, weil ich den Strunk gekocht und püriert in die Soße gegeben habe.

  • 450g Brokkoli
  • 250g bunte Hartweizengries-Bandnudeln
  • 250ml Haferdrink (Oatley)
  • 50ml Brokkolikochwasser
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 gestr. EL Speisestärke
  • 1-2 TL Salz (je nach Drink und Geschmack)
  • Pfeffer
  • 1 gestr. EL Hefeflocken
  • 1 gestr. EL Cashewkerne
  • 1 Priese Salz

Beim Brokkoli die Röschen abteilen. Den Strunk am unteren Ende 1/2cm dick abschneiden und nur unten etwas abschälen, dann in Scheiben schneiden. In einen Topf mit Siebeinsatz (oder Dämpfeinsatz) etwa 2 Daumen breit Wasser einfüllen und zum kochen bringen. Die Scheiben unten ins kochende Wasser legen und die Brokkoliröschen ins Sieb geben und darüberschichten. Nach 10 Minuten Röschen rausnehmen und die Strunkteile beiseitestellen

Währenddessen die Bandnudeln halbgar kochen (hier waren das 4 Minuten), abseien und in eine Auflaufform mit Deckel geben. Selbstverständlich kann man auch jede andere Nudel nehmen die man möchte. Ich würde sie nur nicht ganz gar kochen, sondern nur wirklich gut bißfest garen.

Haferdrink, Mandelmus, Kochwasser und Speisestärke mit den Stunkscheiben zusammen pürieren, salzen und pfeffern und einen Teil über die Nudeln geben und etwas verrühren, damit die Nudeln anschließend nicht am Boden kleben. Die Röschen darauf verteilen und den Rest der Haferdrink-Brokkolicreme über Gemüse und Nudeln geben. Die Form gedeckelt in den Backofen schieben und 20-25 Minuten bei 170°C Umluft garen bis die Masse fest wird.

Vor dem Servieren aus Hefeflocken, Salz und den gemahlenen Cashewkernen Cashewsan herstellen und über den Auflauf streuen.Brokkoli-Nudel-Auflauf

Meine Männer hatten dazu paniertes Putenschnitzel. Ich habe den Auflauf pur genossen, so lecker war er! Die Soße war fast fest und durch das Mandelmus sehr cremig. Dadurch dass der Brokkoli in der Soße püriert war hat es auch richtig intensiv nach Brokkoli geschmeckt. Umso erfreuter bin ich, hier die optimale Verwertung für dieses wohlschmekende Gemüse gefunden zu haben. Ich ärgere mich nämlich immer, dass ich von Brokkoli so viel Strunk wegschmeissen muß. Ich denke, dieses Gericht kann man mit anderem Kohlgemüse wie z.B Blumenkohl genauso machen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Brokkoli-Nudelauflauf

  1. Oh, das klingt mal wieder sehr lecker!

    Wenn wir etwas mit Brokkoli oder auch Blumenkohl machen, dann nutzen wir den Strunk immer um uns eine entsprechende Cremesuppe zu machen. Da man diese immer püriert, passt das gut. 😉

    LG und einen guten Start in die neue Woche
    AnDi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s