Sauerteigansatz

Vor 3 Tagen habe ich einen Sauerteig angesetzt. Ich will einfach mal versuchen ein Brot mit Sauerteig selbst zu backen. Ich weiß, dass man dafür Geduld benötigt, weil ein Sauerteigansatz meist erst nach einigen Wochen wirklich gute Backergebnisse bringt. Ich bin gewappnet, auf anfänglichen Mißerfolg eingestellt, werde mich aber davon nicht entmutigen lassen.

Am 2. Tag warf der Teig schon Blasen. EIn Zeichen dafür, dass die Milchsäuregärung in Gang gekommen ist.

Am 2. Tag warf der Teig schon Blasen. EIn Zeichen dafür, dass die Milchsäuregärung in Gang gekommen ist.

Zuerst habe ich 100g Mehl (Dinkel) mit 100ml warmem Wasser in einer großen Schüssel angesetztz. Das ganze dann 1 Tag abgedeckt stehen lassen und am nächsten Tag 100g Mehl (Roggen) und wieder 100ml warmes Wasser zugegeben. Dabei sollte es der Teig warm haben. Die Berichte gehen von 20-30°C auseinander. In meiner Küche sind 20°C und es klappt so leidlich.

20°C sollen reichen. Ich stelle den Teig trotzdem auf die Heizung, damit es auch ganz sicher gärt.

20°C sollen reichen. Ich stelle den Teig trotzdem auf die Heizung, damit er auch ganz sicher gärt.

Wenn ich die Schüssel auf die Heizung stelle ist das Blasenergebnis deutlich besser. Heute morgen war der Teig dann mit etwas Einheizen schon gut blasig und ich habe weitere 200g Mehlmischung (Dinkel-Roggen) und 200ml warmes Wasser zugegeben.

Der Teig ist recht dünnflüssig und klebrig. Er lässt sich problemlos mit dem Löffel verrühren.

Der Teig ist recht dünnflüssig und klebrig. Er lässt sich problemlos mit dem Löffel verrühren.

Morgen werde ich es dann mal wagen mit dem Backen und hoffentlich zum Abend ein herrlich frisches Dinkel-Roggen-Vollkornbrot vernaschen dürfen.

Der Rest des Sauerteigansatzes kommt dann in ein Schraubdeckelglas in den Kühlschrank und wird am Wochenende zu Brötchen verarbeitet. So der Plan. Mal sehen ob es klappt. Und jetzt geh ich mal noch beim Bio-Dealer meines Vertrauens frische Bio-Hefe dafür kaufen. 😉

Hier geht es weiter.

Advertisements

7 Gedanken zu „Sauerteigansatz

  1. Wir sind schon jetzt auf das Ergebnis gespannt! Selbstgebackenes Brot ist einfach etwas Geniales! Wir backen unser Brot auch immer selbst und probieren ständig neue Rezepte aus.

    LG
    AnDi

      • Wir verwenden des öfteren Sauerteig. Das Backen mit ihm ist ganz einfach und das Brot wird nicht so schnell trocken.

        Auch bei Teigansätzen mit Sauerteig nutzen wir immer die Kalt-geh-Methode wie bei unseren Hefeteigen. Wir machen den Teig also abends fertig und stellen ihn über nacht zum gehen kühl (Kühlschrank oder, außer im Winter, auf den Balkon). Das funktioniert super! Der Teig ist dann ganz locker. Dann wird der Teig ja in der Regel nochmal durchgeknetet und ein zweites Mal gehen lassen. Dafür haben wir uns ein Gärkörbchen besorgt, so bekommt das Brot dann eine schöne Form. Wir schneiden vor dem Backen immer die Oberfläche leicht ein und bestreichen sie dann mit Wasser.

  2. In der letzten Zeit mache ich auch häufiger Brot selbst, ebenfalls aus Sauerteigansatz und Hefe. Das gelingt sehr gut! Ich verwende für den Teilansatz nur reines Roggenmehl, und zwar auch eher das feine. Später dann im Brotteig kommen grob-gemahlenes Mehl, Körner und Flocken dazu. Den Sauerteigansatz lagere ich im Kühlschrank, und bevor ich ein weiteres Brot mache kommt er einige Stunden vorher heraus, darf sich dort aufwärmen und ich vermehre ihn 1:1 (Roggenmehl:Wasser).

    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße, Franziska

    • Ja, selbstgebackenes frisches Brot schmeckt einfach herrlich! Ich muss mal stöbern gehen, wo du Brot selbst gebacken hast. Wir mögen hier nicht so gern Körner im und auf dem Brot. Am liebsten essen wir reine Mehlbrote. Ich habe Dinkel-Roggen-Mischung gemacht, weil ich nicht immer nur Roggenmehl da habe. Und damit der Sauerteig auch mit Dinkel was wird, bekommt er auch das zu futtern Keine Ahnung ob das richtig ist, aber ich hoffe mal, es klappt so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s