Abendessen für Junior und mich

Unter der Woche essen mein Sohn und ich oft alleine, da der Herr Papa meist nicht so früh zu hause ist. Überhaupt sorgt das abendliche Essen mit einem Kind eher dafür, dass man eben doch etwas ißt. Nicht immer förderlich für die Figur. Was also lässt sich für alle gut und schnell umsetzen, liefert dem jungen Mann genügend Sattmachendes und mir die Portion kohlenhydratfrei?

Neulich habe ich mich an eine Kindheitserinnerung gewagt: Bananenbrot. Kennt das jemand? Nein, das ist kein neues Rezept für ein zu backendes Brot. Man nimmt eine Brotscheibe, beschmiert sie mit Fett und legt Bananescheiben darauf. Simpel und schnell. BananenbrotMein Sohn war zunächst skeptisch, hat sich inzwischen aber bereit erklärt, es lecker zu finden. Vorausgesetzt ich schneide ihm das Brot in kleine Stückchen…. wie damals als Kleinkind. Ach ja, denke ich „Dann, und dann nie wieder!“ (Eines meiner Lieblingszitate. Es stammt aus einem Vortrag von Wolfgang Bergmann) und schneide im das Brot in Stückchen.

Wenn man vegane Margarine draufschmiert ist das sogar auch noch vegan. Und mit Mandelmus schmeckt es mir persönlich sogar noch einen Tick besser. Toll! Nur leider nicht kohlenhydratfrei. Also gibt es für mich eine Trinkbrühe, in die ich zur Abkühlung noch etwas Gemüsesaft hineingebe.

Eine schnell gemachte Trinkbrühe

Eine schnell gemachte Trinkbrühe

Stephanie von veganleak erklärt ja gerade, dass man bei gewünschter Gewichtsreduktion (der Weihnachtsspeck grüßt hier immer noch und will nicht weichen) abends eiweißreich essen sollte. Ich betrachte meine Mahlzeit unter diesem Aspekt und stelle fest, dass das nicht wirklich eiweissreich ist. Beim nächsten mal kommt etwas Seidentofu dazu. Oder ich püriere den Gemüsesaft noch mit ein paar gekochten Kidneybohnen für den ORAC-Wert. Das pimpt! 😉

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so, Rezepte von brittlebrick. Permanentlink.

Über brittlebrick

Ich heiße Britta, bin 2014 zur veganen Ernährung gekommen und bezeichne mich selbst als Teilzeitveganerin. Ich interessiere mich generell für Ernährung, bin verheiratet und habe einen Sohn, der mein schäfster Kritiker ist und die Rezepte auf Familientauglichkeit testet. ;)

6 Gedanken zu „Abendessen für Junior und mich

  1. Ja, die Sache mit dem Weihnachtsspeck…. wird aber auch immer hartnäckiger das Zeug! 😀

    So kannten wir Bananenbrot nicht! Die weibliche Hälfte von uns macht sich ab und an Apfel- oder Traubenbrot (dann kommt einfach Frischkäse aufs Brot und das entsprechende Obst wird wie bei Dir die Bananen drauf verteilt, Trauben halbiert, Äpfel in Scheiben geschnitten). Auch lecker. Aber die Idee mit den Bananen wird definitiv mal ausprobiert!!!

    LG und einen schönen Abend
    AnDi

  2. Hallo Britta!
    Tja, super einfach, aber einfach genial! Du hast mir gerade die Inspiration für mein Frühstück gegeben…;-)

    Liebe Grüße, Emmi! 😉

  3. Mit einem Bananenbrot werde ich mich wohl nicht anfreunden können aber die Sache mit der Brühe (Miso würd’s bei mir werden 😊) und vor allem Seidentofu findet bei mir großen Anklang!!! Ich werde GLEICH morgen mal welchen kaufen!! 🍜

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s