Desaster-Donuts: Wie es weiterging

Einen Vorteil hat es, wenn man trockenes Gebäck aus dem Ofen zieht: Man muss es nicht übertrieben hätscheln, damit es weich und fluffig bleibt. Nein, man kann es einfach offen stehen lassen und hoffen, dass es noch etwas Feuchtigkeit zieht. 😀

Die Donuts waren zwar trocken und schmeckten extrem hefig, was meinen Sohn aber nicht hinderte, heute trotz allem noch einen ganzen zu verdrücken. Ein Glas Milch half beim runterspülen, aber das muss in dem Fall wohl sein. Auch ich konnte gestern nach einem Bissen nicht aufhören und habe mir einen ganzen einverleibt. So auch heute. Mitsamt Kaffee versteht sich. Auch der Eierlikör-Donut war heute morgen plötzlich verschwunden. Suchtpotenzial haben sie also durchaus. „Wenn die aufgegangen wären…“ denke ich mir, und bin schon gespannt, wie sie in gut gelungen schmecken.

Den Guß mit Orangensaft anzurühren ist jedenfalls eine wunderbare Idee gewesen. Bisher habe ich es immer mit Zitronensaft gemacht und das war meinem Sohn zu sauer. Nur die beiden mit Matcha-Guss werde ich wohl entsorgen. Es sieht schon sehr befremdlich aus, dieses „schon mal gegessen“-Grün.

Ganz anders meine Freundin und ihre Tochter. Wagemutig hat das Kind ein Stück probiert, ein sozialverträgliches „Schmeckt gut“ gemurmelt, einen weiteren Bissen aber abgelehnt. Sowas nennt man dann wohlerzogen, glaube ich. 🙂 Auch die Freundin war nicht davon zu überzeugen weiterzuessen, hat aber immerhin tapfer probiert.

Ende nächster Woche kann ich hoffentlich meine reparierte Brille abholen und bin dann um 130€ erleichtert. Wie viele Donuts man dafür hätte kaufen können… 😉

 

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so von brittlebrick. Permanentlink.

Über brittlebrick

Ich heiße Britta, bin 2014 zur veganen Ernährung gekommen und bezeichne mich selbst als Teilzeitveganerin. Ich interessiere mich generell für Ernährung, bin verheiratet und habe einen Sohn, der mein schäfster Kritiker ist und die Rezepte auf Familientauglichkeit testet. ;)

7 Gedanken zu „Desaster-Donuts: Wie es weiterging

  1. Du hast trockene Donuts kreiiert – ich eine vegane Donauwelle mit Hochwasser…. Der Pudding wurde und wurde nicht fest. Dafür war der Teig sehr kompakt… Und alles genau nach Anleitung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s