Geschmack ist veränderlich

Das durfte ich gerade feststellen. Heute gab es bei uns mal seit ewigen Zeiten wieder das Linsengemüse mit Zitronen-Sonnenblumkern-Pesto. Da ich heute den Kuchen gebacken habe, hat sich der Lieblingsmann bereiterklärt unser Mittagessen zuzubereiten. Ok, die Linsen habe ich vorgestern schon gekocht, die Rote Bete ebenfalls, als ich den Rote Bete-Apfel-Salat gemacht habe. Aber alles andere war sein Part.

Und rein aus Neugier habe ich gerade meinen alten Bericht von vor einem Jahr gelesen und geschmunzelt. Haben die Männer letztes Jahr noch Tierisches dazu gegessen, war es heute überhaupt kein Problem, das Gericht ganz ohne Fleisch oder Rührei zu genießen und sogar für gutschmeckend zu befinden. Gemüselinsen mit PestoAuch war es diesmal nicht so, dass man das Petersilienpesto weglassen konnte. Was eventuell dem Umstand geschuldet war, dass mein Mann natürlich strikt nach Rezept kocht. 😉 Heute schmeckte das Pesto wunderbar dazu. Jja, es konnte sich sogar keiner mehr wegdenken.

Toll hat er gekocht, find ich. Und geschmeckt hat es auch lecker. Nur für 2 Personen ist es definitiv viel zu viel. 180-200g Linsen reichen völlig aus und nicht wie angegeben 250g.

Advertisements

2 Gedanken zu „Geschmack ist veränderlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s