Rote Bete-Apfel-Salat mit Zitronenmeerettich (geht auch rohvegan)

Rote-Bete-Apfel-SalatSchon länger hat mich das Rote Bete-Carpacchio von Franziska  (have a try… try it vegan!) angemacht. Und ich kann sagen, nicht nur die Fotos sind gut gelungen, auch die Kombination der Zutaten ist wunderbar. Im Sinne der Vegan for Youth-Kategorisierung würde ich dieses Gericht als Stufe 1 Rezept deklarieren, das man damit auch nach 16 Uhr essen darf. Allerdings brauchte es zwei Anläufe Rote Bete-Kauf bis es endlich geklappt hat. Das erste mal hat meine Familie nämlich beschlossen, die Äpfel lieber so zu essen und dann stand ich da mit meiner Knolle, wie bestellt und nicht abgeholt. Als dann auch noch die Kresse drohte den Geist aufzugeben, habe ich sie lieber kurzerhand in eine Kartoffelsuppe geschnippelt und die Rote Bete anderweitig verwendet. Aber vorgestern hat es endlich geklappt und ich habe ein schönes Abendessen genossen.

Ich habe nur leider keinen frischen Meerettich gehabt. Wir hatten welchen im Garten gepflanzt letztes Gartenjahr…. und ihn dann vergessen. Nun ist er hinüber. 😦 Also habe ich welchen aus dem Glas genommen und ihn 2:1 mit frisch geriebenen Zitronenschalen vermischt und mein eigenes kleines abgewandeltes Rezept kreiert. Mit frisch geriebenem Meerettich schmeckt das ganze aber bestimmt noch frischer. Wer möchte, kann die Rote Bete auch roh zubereiten. Ich habe es bevorzugt, die ziemlich große Knolle 25 Minuten zu köcheln, bevor ich sie geschält und in dünne Scheiben geschnitten habe.

Den Apfel habe ich gewaschen, entkernt, ebenfalls in (etwas dickere) Scheibchen geschnitten. Zuerst die Rote Bete aufgefächert hingelegt, dann die Apfelscheiben dazwischendrapiert. Anschließend wurde Zitronensaft drübergeträufelt und Sesamöl darauf verteilt, das ganze mit Pfeffer aus der Mühle bestreut und gesalzen. Der Zitronenmeerettich wurde in Portionen darüber verteilt. Zum Schluß kommt noch die Kresse drauf und schon ist es fertig. Rote-Bete-Apfel-Salat BeitragsbildOptisch ist das auf jeden Fall ein absoluter Hingucker! Und wenn man einen Hobel hat, mit dem man die Scheibchen auch ganz dünn bekommt, ist es bestimmt noch besser. Aber zur Not tut es auch ein scharfes Messer und etwas Fingerfertigkeit, daraus einigermaßen gleichmäßige dünne Scheibchen zu bekommen.

Nur zu lange stehen lassen sollte man es nicht. Denn die Rote Bete zieht schnell in den Apfel und färbt diesen ein. Und ich fand, dass die Zitrone darauf noch einen extra Kick zur Schärfe des Meerettichs gab.

Zutaten:

  • 1 Rote Bete-Knolle
  • 1 Apfel
  • 2 EL Sesam- oder Nußöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • geriebene Schale einer Zirone (ca. 1 geh. TL)
  • 1 EL Meerettich (frisch gerieben oder aus dem Glas)
  • 2-3 EL Kresse
  • Pfeffer aus der Mühle, Salz
Advertisements

Ein Gedanke zu „Rote Bete-Apfel-Salat mit Zitronenmeerettich (geht auch rohvegan)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s