Himbeereis

HimbeereisMama, das schmeckt viel zu sehr nach Himbeere“ war das Fazit meines Juniors.

Na diesen Makel darf diese Eiskreation meiner Meinung nach durchaus haben. Für etwa 12 Kugeln Eis braucht ihr

  • 500g Hinbeeren (Tiefkühlware oder frisch)
  • 200g Sojacreme (z.B. CreSoy von natumi)
  • 90ml Rapsöl
  • 100g Zucker oder Puderzucker
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

Die Himbeeren erwärmen und durch ein Sieb passieren. Ich habe dafür die Flotte Lotte mit dem feinsten Sieb verwendet, um die kleinen Kerne zu entfernen. Den Zucker im Mixer zu Pulver malen. Alternativ kann man auch Puderzucker nehmen. Den muss man dann nicht mehr mahlen. Die Sojacreme und das Öl dazugeben und kurz aufschlagen. Währenddessen das Johannisbrotkernmehl über ein Sieb einrieseln lassen. Zum Schluß die passierten Himbeeren zugeben und noch einmal kurz vermixen. Die Masse in den Behälter der Eismaschine geben und 50-60 Minuten rühren.

Das Eis kann sofort gegessen werden. Man kann es aber auch in der Tiefkühltruhe aufbewahren und es läßt sich gut portionieren, wenn man es 5-10 Minuten antauen lässt. Nur leider leider schmeckt es zu sehr nach Himbeeren. Ich warne euch vor! 😀HimbeereisZuckergehalt: 16%
Fettgehalt: 12%

Advertisements

11 Gedanken zu „Himbeereis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s