Vegan quick and dirty: Fastlife-Reisnudel-Salat (Vegan for Youth)

Reisnudel-Spinat-SalatDie kalte Woche geht weiter, heute mit dem schnellen Reisnudel-Salat aus VfY. Warum kann mann sich für seine Kreationen nicht einfachere Namen ausdenken wie ausgerechnet *tieflufthol* Fastlife-Reisnudel-Spinat-Salat mit Artischocken, Oliven und Kürbiskernöl? Am Ende dieses Wortungetüms angekommen bekommt man doch Schnappatmung!

Die Zubereitungszeit lag bei etwa 20 MInuten. Eine Abkühlzeit ist nicht notwendig. Babyspinat gibt es beim örtlichen Biodealer leider nicht mehr. Kauft kaum einer und vergammelt daher oft. Deshalb aus dem Sortiment genommen. Schade. Also habe ich stattdessen einen knackigen Eisbergsalat verwendet. Die Reisspaghetti habe ich bereits am Dienstag für die Cherry-Vanillaghetti verwendet, aber ich habe schon seit längerem eine Packung bunte Reisnudel-Spirelli da, die der Lieblingsmann mal versehentlich gekauft hat. Gelb, rot , grün, die Nudelkombi fand ich farblich für den Salat wie geschaffen! Und tatsächlich sah es sehr ansprechend aus.

Für uns drei habe ich das Rezept mengenmäßig etwas abgewandelt:

  • 250g Reisnudeln
  • 200g Kirschtomaten
  • 120g Artischockenherzen in Öl
  • 50g getroknete Tomaten
  • je 50g schwarze und grüne Oliven (hier in Knoblauch und Öl eingelegt)
  • 2-3 Hand voll Salat nach Wahl (im Original: Babyspinat)
  • 1 EL frischer Oregano
  • 2 EL Olivenöl (z.B. von den eingelegten Artischocken)
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • Salz und Pfeffer
  • einen Spritzer Limettensaft

Die Kochzeit der Reisnudeln war auf der Packung mit 6-8 Minuten angegeben. Ich fand sie mit 6 Minuten aber schon recht weich. Also lieber etwas früher rausnehmen. Die Nudeln müssen danach unbedingt unter kaltem Wasser abgeschreckt werden, sonst werden sie matschig! Anschließend werden sie sofort mit dem Olivenöl (ich habe das der Artischocken genommen) durchgemischt.

Während die Nudeln kochen, getrocknete Tomaten sehr klein schneiden, frische Tomaten vierteln, Oliven halbieren (siehr zwar nicht ganz so schön aus, sie bleiben so aber besser auf der Gabel!), Artischockenherzen in größere Würfel schneiden und Oregano hacken. Alles zusammen mit den abgeschreckten und eingeölten Nudeln vermischen, Kürbiskernöl und Zitronensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Eisbergsalat in mundgerechte Stücke schneiden und waschen. Er wird allerdings erst kurz vor dem Anrichten unter die Nudeln gemischt, weil es sonst matschig und unansehnlich wird. Wer will kann aber auch Babyspinat oder Ackersalat verwenden.

Lecker und einfach: Reisnudel-Salat

Lecker und einfach: Reisnudel-Salat

Familientauglich? Aber klar doch! Juniors spontaner Ausspruch bei Begutachtung des Kredenzten „Oh Salat. Super!“ ließ mir die Kinnlade runterfallen. Mein „Kind, war es dir zu heiß heute?“ konnte ich mir gerade noch verkneifen und freute mich einfach still. Der Junior mag zwar keine Oliven aber dafür Nudeln und war allein schon deshalb begeistert. Zumal er mit dem Lieblingsmann, der keine frischen Tomaten ißt, einen Deal Oliven gegen Tomaten machen konnte. 😀 Sogar Artischocken wurden dieses mal probiert und für lecker befunden. Der kleine Gourmet mag die (teureren) in Öl eingelegten Artischocken wohl lieber als die wässrigen. Jedenfalls wurde die Frage, ob ich diesen Salat mal wieder machen kann von allen mit ja beantwortet. Und da sieht man mal, wie man sich täuschen kann. Letztes Jahr – übrigens auch ohne Spinat – war ich noch der Meinung, dass es sicher nicht kindertauglich ist. Und Junior hat sich damals auch geweigert zu probieren. Ich fand ihn übrigens – mit Oliven und Tomaten – wieder oberlecker und super erfrischend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s