Herbstlich: Apfel-Birnen-Crumble

Apfelcrumble EyecatcherCrumble heißt nichts anders als Krümel. Der in einer Auflaufform gebackene Kuchen besteht ganz schlicht aus mit Streuseln überbackenen Obststückchen. Er wird typischerweise warm serviert, schmeckt aber auch kalt ganz gut und kann ebenso in Ofen oder Mikrowelle kurz aufgewärmt werden. Man kann ihn mit Sahne, Soße oder Eis servieren und verschiedene Früchte darin verarbeiten.

Eigentlich ist es ein Armeleutekuchen. Entstanden aus der Not im zweiten Weltkrieg hat man kurzerhand den Boden weggelassen und nur das leckere Obendrauf mit deutlich höherem Obstanteil gebacken. Aber mal ehrlich: Wer braucht schon Kuchenboden? 😀 Je nach Saison verwendet man im Sommer Beeren, solo oder in Kombination, wie etwa Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren oder Johannisbeeren, im Herbst und Winter eher Äpfel, Birnen oder Zwetschgen. Ich persönlich mag größere Früchte lieber kleingewürfelt. Dann läßt es sich besser löffeln.

Die Streusel bestehen in der Grundform lediglich aus Mehl, Zucker und Butter, können aber mit Nüssen, Saaten oder Flocken aufgepeppt werden. Dabei spielt das genaue Mengenverhältis gar keine so große Rolle. Solange es ungefähr stimmt, kann man problemlos variieren. Meine Streusel heute sind mit Dinkelflocken, die einen leichten Crunch ergeben.

Man kann den Crumble in kleinen Förmchen einzeln backen oder in einer großen Auflaufform. Entsprechend der Landhausküchen-Herkunft kommt die Form ganz rustikal auf den Tisch und jeder kann ich daraus nehmen. Will man es als Einzelportion servieren kann man daraus auch mit Formen kleine Törtchen stechen, diese auf Tellern anrichten und erwärmen. Ich habe mich für die Methode entschieden, die ich zum Servieren schöner finde: Ausstechen.

Ich habe aus dem fertigen erkaltetetn Crumbel Förmchen ausgestochen und einzeln auf Tellern erwärmt.

Ich habe aus dem fertigen, erkalteteten Crumble Förmchen ausgestochen und diese einzeln auf Tellern erwärmt.

Für eine große Auflaufform für 6 (Ausstechen) – 8 (ganze Form) Portionen braucht ihr

  • 4 Äpfel
  • 3 Birnen (z.B. Conference)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 350g Mehl (Type 405)
  • 120g Dinkelflocken (oder anderes Getreide)
  • 300g Butter bzw. Margarine
  • 200g Zucker
  • 2 EL Zimtzucker (optional)

Aus Mehl, Getreideflocken, kalter Butter und Zucker mit den Knethaken der Rührmaschine Streusel kneten. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Äpfel und Birnen schälen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Die Früchte in die Auflaufform geben und mit dem Zitronensaft vermischen. Anschließend gleichmäßig ausbreiten und dünn mit Zimtzucker bestreuen. Die Streusel draufgeben und 20 Minuten im Ofen backen bis es die gewünschte Bräunung hat.

Nach dem Abkühlen 6 Formen ausstechen, mit einem Pfannenwender aus der Form holen und auf den Teller drapieren. In Ofen (ca. 80°C) oder Mikrowelle kurz erwärmen. Sahne oder Eis sollte in einem Extraschälchen serviert werden, damit es auf dem heißen Teller nicht gleich schmilzt.

Dazu gab es Vanilleeis. Da nicht vegan hier kein Rezept. Man kann auch heiße Vanillesoße zu einem kalten Crumbletörtchen servieren.

Dazu gab es Vanilleeis. (Da nicht vegan, kein Rezept). Man kann auch heiße Vanillesoße zu einem kalten Crumbletörtchen servieren.

Noch geben die Temperaturen einen Kaffeeschmaus im Garten her: Schön eingemummelt in eine Wolldecke.

Noch geben die Temperaturen einen Kaffeeschmaus im Garten her: Schön eingemummelt in eine Wolldecke und mit einem herrlich von innen wärmenden Matcha-Latte.

Dazu passt zum Beispiel eine Matcha-Vanilla-Latte (VfY S. 224)

  • 50ml Getreidemilch aufgeschäumt
  • 250ml Getreidemilch
  • Süßungsmittel, z.B. Apfelsüße
  • 1 TL Matchapulver
  • 1/4 TL gemahlene Vanille (oder Mark einer 1/2 Vanilleschote)

Milch mit Gewürzen aufkochen, in ein Glas geben und die aufgeschäumte Milch darüber schichten.

…und morgen gönnen wir uns zum Rest aus der Form einen heißen Heidelbeerwein. 😉

Advertisements

2 Gedanken zu „Herbstlich: Apfel-Birnen-Crumble

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s