Produkttest: Lisa’s Kartoffel-Chips Chili & Lime

Lisas Kartoffelchips EyecatcherIhr seid morgen zur Silvesterfeier eingeladen und sollt was Schönes fürs Buffet mitbringen? Oder ihr seid selber Gastgeber und braucht noch was außergewöhnliches zu knabbern? Dann kann ich euch diese Chips mit der besonderen Geschmackskombination nur wärmstens empfehlen. Nicht nur dass sie aus Biokartoffeln und vegan sind, es steht auch drauf, wer sie gekocht hat. Das nenne ich mal eine nette Idee. Ich habe sie dieser Tage beim Biodealer meines Vertrauens als Probiererle entdeckt und war so angetan, dass glatt eine Tüte in meinen Einkaufswagen wanderte.

Meine Chips wurden von Dirk hergestellt.

Meine Chips wurden von Dirk hergestellt.

Selbstverständlich habe ich auch die genommen, die ich probiert habe: Von Dirk. Aber ihr könnt natürlich auch andere Köche testen. Zur Auswahl stehen einige, die ich mir aber nicht alle merken konnte.

Zugegeben, man muß scharfe Chips mögen. Und mit scharf meine ich scharf. Nicht diese vermeintlich paprikascharfen Möchtegern-Billigchips, die einem höchstens ein müdes Lächeln entlocken. Nein, Lisa’s Chips versprechen nicht zu viel. Sie sind scharf. Nicht sofort und nicht hyperhammermäßig, aber nach einigen Bissen war es wirklich merkliche Chilischärfe. Und ihr solltet nicht den Fehler machen, euch anschließend mit den Nasch-Fingern an die Nase zu fassen, sonst….

DIe Zutatenliste von Lisa's Chips Chili & Lime

Die Zutatenliste von Lisa’s Chips Chili & Lime

Nehmt euch die Zeit zum Genießen. Nicht einen Chips nach dem andern reinstopfen sondern schmeckt mal genau was nach der Schärfe kommt. Die Limette ist anfangs zart, kaum wahrnehmbar, dann wird sie deutlicher. Und am Ende habt ihr das Gefühl, die Schärfe mit einem winzigen Schulck Caipirinha weggespült zu haben. Genial!

Der Lieblingsmann findet sie doof. Das Limettenaroma mag er nicht. Dem Junior sind sie zu scharf. Also habe ich Die. Ganze. Packung. Für. Mich. Alleine! Ist das nicht schick?

Meine. Ganz allein meine!

Meine. Ganz allein meine!

Zugegeben, mit 2€ für 110g Chips hat man nicht viel in der Hand. Für mal kurz zwischen die Kauleiste packen damit was im Magen ist sind die nix. Die muss man genießen für den Preis. Aber ab und zu werde ich mir die garantiert gönnen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einkaufen und verschlagwortet mit von brittlebrick. Permanentlink.

Über brittlebrick

Ich heiße Britta, bin 2014 zur veganen Ernährung gekommen und bezeichne mich selbst als Teilzeitveganerin. Ich interessiere mich generell für Ernährung, bin verheiratet und habe einen Sohn, der mein schäfster Kritiker ist und die Rezepte auf Familientauglichkeit testet. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s