2015 im Rückblick

Manchmal braucht man etwas länger, um sich zu entscheiden. Zum Beispiel ob die Leserinnen und Leser meine Blogstatistik interessiert. Wer will das schon lesen, dachte ich mir und war drauf und dran den Beitrag nach Durchsicht zu löschen. Aber ich habe nochmal nachgedacht und bin zu dem Schluß gekommen, dass ihr mündig genug seid selbst darüber zu entscheiden, ob ihr das lesen wollt oder nicht. Wer sich also dafür interessiert, darf gern reinschauen.

Ich gebe zu, ich betrachte regelmäßig meine Statistik. Mich interessiert, was eucht interessiert. Erstaunlich, was sich als Top und was als Flop entpuppt. Niemals wäre ich darauf gekommen, dass ein Beitrag darüber wie man Kichererbsenmehl selbst herstellt so ein Renner würde. Und meine Zusammenfassung was man mit Mandelmus alles anstellen kann ist nach wie vor ganz oben in der Statistik. Alles Beiträge aus dem vorletzten Jahr (Statistik 2014). Traurig für mich, dass es kein Beitrag des letzten Jahres in die Top 5 geschafft hat.

Positiv ist, dass sich die Zahl meiner Besucher fast verdoppelt hat. Und das trotz der langen Sommerpause. Ich gebe zu, ich hatte ein kleines Sinntief, ob sich das Bloggen überhaupt noch lohnt. Frischen Aufwind gab mir tatsächlich das Treffen zum Rumtopfevent. Das hat mir neuen Elan verschafft und ich möchte an dieser Stelle Stephanie von veganleak ein Dankeschön aussprechen.

Viele sind über die Seite von twoodledrum auf meinen Blog gestoßen. Das ist eine Sammlung veganer Blogs. Ein Dankeschön an Carola für ihre tolle Übersichtsseite. Ich kann euch nur mal empfehlen dort zu stöbern.

Wenn ihr jetzt immer noch nicht genug habt, dann könnt ihr hier noch mehr sehen: Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Und was wird das neue Jahr bringen? Ich freue mich schon auf den Besuch von Stephanie und hoffe, sie im Sommer hier verwöhnen zu dürfen. Für 2016 habe ich viele Ideen für Beiträge und sammle sie in meinen Entwürfen. Die Liste wird länger und länger. Ich werde mal versuchen, einige abzuarbeiten. So steht noch ein Sauerkrauttopf-Rezept an, und die Kreation einer veganen Schwarzwäler Kirschtorte, Ostern sollte bitte schön heiß werden, damit ich meine Idee auch umsetzen kann und ich möchte endlich meinen Beitrag übers Teiggerüst beim Backen fertig bekommen, der seit Monaten auf Fertigstellung wartet und die Triologie Chemie des Backens zur Quadrologie erweitern soll. Ich möchte mich mehr in der Karlsruher Veganszene umschauen und Events und Treffen besuchen, sofern es terminlich machbar ist.

Ihr seht, Ideen hab ich genug für ein interessantes Jahr 2016. Ich freue mich, dieses Jahr mit euch zu durchleben. Dank an Euch, euch alle, die ihr meinen Blog lest, abboniert, verlinkt und kommentiert.

Gruß und Kuß, Eure Britta

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so von brittlebrick. Permanentlink.

Über brittlebrick

Ich heiße Britta, bin 2014 zur veganen Ernährung gekommen und bezeichne mich selbst als Teilzeitveganerin. Ich interessiere mich generell für Ernährung, bin verheiratet und habe einen Sohn, der mein schäfster Kritiker ist und die Rezepte auf Familientauglichkeit testet. ;)

8 Gedanken zu „2015 im Rückblick

  1. Also ICH finde Statistiken auch interessant und bin – genau wie Du – immer mal wieder überrascht, WELCHE Beiträge gut einschlagen! Ja, und mich motivieren und inspirieren tatsächlich auch meine Bloggerevents in der realen Welt! Freu mich natürlich, Dich mit dem Rumtöpfchen wieder infiziert zu haben …. und auf ein Sommerwochenende in Karlsruhe 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s