Dîner en Blanc

Wer kennt diese in Paris entstandene Tradition, ein Picknick im Freien ganz in weiß zu feiern, sich kruzfristig an einem Ort zu treffen, nach ein paar Stunden wieder zu verschwinden und nichts zu hinterlassen, was darauf schließen lässt, dass sich hier Menschen getroffen haben? Ich kannte es nicht. Aber ich bin letztes Jahr zufällig Zeuge geworden und dachte tatsächlich, es handelt sich um eine Hochzeit. Denn das Standesamt war gerade mal 100m davon weg. Aber nein! Wie ich soeben beim Stöbern im Internet erfahren habe, wurde Zeuge eines Dîner en Blanc. Ich sah zufälligerweise ein Foto einer solchen Veranstaltung in Sidney und war neugierig, wie weltmännisch sich Karlsruhe gibt. Und so googelte ich und fand tatsächlich die Homepage des Karlsruher Events. Und plötzlich wusste ich, von was ich ich im vergangenen September auf dem Haydnplatz Zeuge wurde.

Ich liebe weiße Kleidung. Ich liebe überhaupt helle Farben. Und ich habe fest vor, dieses Jahr mit von der Partie zu sein. Man bringt sein Essen selbst mit, ebenso seinen Tisch, seine Stühle, sein Geschirr, Gläser, Tischwäsche, Tischdeko (Kerzen und Blumen) … Den genauen Ort der Veranstaltung erfährt man erst 24h vorher. Bis dahin ist es ein großes Geheimnis. Selbstverständlich wird meine Familie mitgeschleppt, denn die habe ich schon länger mit meinem Weiß-Fimmel angesteckt. 😉 Und so käme ich tatsächlich dazu, mein weißes Ballkleid samt weißem Hut noch einmal auszuführen (falls ich noch reinpasse *hust*). Und falls es regnet, wird mir die Auswahl sicher auch nicht schwer fallen. Ich habe einen riesengroßen weißen Schirm. 😀

Selbstverständlich wird eine weiße mit Fondant dekorierte Torte am Start sein. Weiteres muss ich sehen. Matchinska, Kokoseis, veganer Flammkuchen, Glasnudelsalat… mal sehen, was mir zum Motto weiß so alles einfallen wird. Oder hättet ihr Ideen für mich? Dann lasst mir einen Vorschlag in den Kommetaren da.

Habt ihr in eurer Stadt auch ein Dîner en Blanc? Seid gespannt auf meinen Bericht. Noch steht der Termin für 2016 noch nicht fest. Aber ich schau schon mal, wo ich die übrig gebliebenen Wunderkerzen von Silvester verstaut habe. 😉

Und da passt es gut, dass ich heute vor lauter Überraschung an einem weiß blühenden Busch die Kamera gezückt habe. War bei dem Sturm gar nicht so einfach, ein unverwackeltes Foto zu schießen. Anfang Februar schon blühende Sträucher, Narzissen, Schneeglöckchen, Krokusse… die Haselnuss ist hier schon fast verblüht. Wahnsinn!Blühender Strauch bearb

Advertisements

2 Gedanken zu „Dîner en Blanc

  1. Wir kannten diese Form der Veranstaltung. Eine sehr interessante Sache und wir sind auf Deinen Bericht gespannt!
    Was mit Spargel oder Blumenkohl würde passen. Zum Dessert ein Zitronensorbet?
    Bisher gab es so ei Eventuell in Speyer anscheinend noch nicht. Aber wenn es mal dazu kommt und es unser Berufsleben zulässt, dann sind wir dabei!
    LG
    AnDi

    • Spargel wird es im September wohl nicht mehr frisch geben. 😦 Blumenkohl ist eine gute Idee.
      Ihr kennt das? Wow, ich bin beeindruckt. Für mich ist das DIE Entdeckung des Tages gewesen. 😀
      LG, Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s