Spargelsuppe mit Curry und Kokossahne

Spargelsuppe mit Curry und Kokos EyecatcherKlingt abenteuerlich? Ja, in der Tat, ich war auch gespannt, wie dieses Experiment endet. Ein bißchen ist es wie Deutschland trifft Indien, wiedersprüchlich aber rundum empfehlenswert für die, die gern einen Hauch Exotik im Essen haben. Mit nur 5 Komponenten ist die Zutatenliste außerdem sehr spartanisch. Manchmal liegt die Kunst in der Reduktion auf das Wesentliche.

Eigentlich war es eine klassische Restverwertung. Der Spargel war vom Wochenende übrig geblieben, die Kokossahne (das ist der feste Klumpen, der sich in einer Dose Kokosmilch oben absetzt) hatte ich von einem Currygericht übrig, bei dem ich nur das Wasser der Dose verwendet habe und das Spargelwasser hatte ich vorsorglich im Kühlschrank aufbewahrt, um mit dem Rest eine Suppe anrühren zu können. Und während ich in der Küche stand, überlegte, in kleinem Rahmen auf dem Esslöffel zusammenmischte, verwarf oder genehmigte, kam diese interessante Kombi dabei raus.

Für zwei Suppenteller voll benötigt ihr:

  • 5-6 dicke Stangen weißen Spargel
  • 1/2 TL Zucker
  • ca. 300ml Spargelkochwasser
  • 50g Kokossahne
  • 1 Prise gelbes Currypulver (indisch)
  • 2 Prisen Muskatuss, gerieben
  • Salz

Spargel schälen, in 1cm lange Stücke schneiden und im gezuckerten Wasser garkochen. Spargel herausnehmen, 300ml des Kochwassers abmessen und mit dem Spargel zusammen fein pürieren. Wer möchte kann die Spargelköpfe beiseite legen und erst am Ende in die Suppe geben. Die Kokossahne darin schmelzen, mit Curry und Muskatnuss würzen und das ganze kurz aufkochen. Mit Salz abschmecken.Spargelsuppe mit Curry und KokosWer will kann den Rest der Sahne aus der Dose auch aufschlagen und als Sahnehäubchen obendrauf drapieren. 😉

Einfach und lecker. Die Spargelsaison ist im Hause Britta schon seit dem Wochenende eingeläutet. Und bei euch, auch schon Lust auf Spargel bekommen?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Spargelsuppe mit Curry und Kokossahne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s