Reismehl selbst herstellen

Reismehl selbst herstellen EyecatcherKann man Reismehl aus Reiskörnern selbst mahlen? Ja, man kann. Und es ist leichter als man glaubt. Ihr braucht dafür lediglich eine Getreidemühle. Wer die nicht hat, kann etwas gröberes Mehl auch mit einer Küchenmaschine mit Mahlfunktion herstellen. Es wird zwar nicht ganz so super fein wie gekauftes, aber wenn es kurz gegart wird, wird es ebenso weich und hat die selben Bindeeigenschaften wie herkömmliches gekauftes Reismehl.

Manchmal braucht man keine riesen Mengen Mehl. Und gerade bei Spezialmehlen finde ich es immer ganz praktisch, die Zutaten als ganzes Korn vorrätig zu haben. So kann ich sie einerseits vielseitiger verwenden, zweitens ist das Mehl frisch und kann nicht durch Sauerstoff geschädigt werden. Drittens hält sich das Korn länger als das Mehl. Drei gute Gründe, über selbermahlen nachzudenken.

Die Herstellung ist einfach. Ich habe die erforderliche Menge in meinen Mr.Magic gegeben und nach weniger als 20 Sekunden war mein grobes Mehl fertig. Zu lange solltet ihr es nicht am Stück mahlen lassen. Das Mahlgut wird warm und das ist für die Inhaltsstoffe nicht so gut. Zudem kann es sein, dass es zusammenklumpt. Mit einer Getreidemühle geht das aber feiner.

Reismehl selbst herstellen

Mit der Küchenmaschine hergestelltes Reismehl aus Mochi-Reis

Reismehl ist glutenfrei und deshalb als Backmehl ungeeignet. Es ist in der asiatischen Küche ein häufig verwendetes Bindemittel für Soßen. Das aus Vollkornreis gewonnene Mehl ist bräunlich. Je nach Reissorte (Langkorn, Rundkorn, Klebreis) sind die Eigenschaften des Mehls andere.

Die Thailänder stellen daraus z.B. Reisnudeln her, die anders als die aus Mungbohnen hergestellten Glasnudeln ihre weiße Farbe beim Kochen nicht verlieren. Reismehl wird auch für die Herstellung von Mochi (sprich: Motschi), eine traditionelle japanische Süßigkeit, verwendet. Wie ihr diese ganz einfach selbst herstellen könnt, erzähle ich euch hier.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Reismehl selbst herstellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s