Kürbispfanne Allerlei mit Zironenverbene

kuerbispfanne-allerleiDie Kürbiszeit hat begonnen. In den Geschäften liegen verschiedenste Sorten und lachen mich immer an. Der Butternut in meinem Kühlschrank ist aber ein Geschenk (was Leuten manchmal als Mitbringsel für eine Einladung einfällt, ist schon süß) und garantiert vollbiosuperregionalfrisch, weil selbst angebaut, gehegt, gepflegt und geerntet.

Ansonsten im Kühlschrank ziemliche Leere. Einkaufen? Bei dem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür. Nee, es muss heute anders gehen. Resteessen ??? Mal sehen was sich noch im Gemüsefach findet… Karotten und Zwiebeln sind hier quasi immer vorhanden, die kleine Petersilienwurzel ist von der Fischssuppeneinladung vom Wochenende noch übrig und etwas verschrumpelt, tut es aber bestimmt noch. Der Rest Lauch hat sich wesentlich besser gehalten. Damit lässt sich doch schon mal was anfangen. In einer Ecke finde ich noch ein Restchen gekochten Reis vom Dienstag…

Los geht’s mit dem Kürbisallerlei! Die Portion mit den angegebenen Mengen reicht für 3 Personen. Ihr könnt aber locker variieren, je nachdem was ihr gerade da habt etwas mehr oder weniger verwenden.

  • 3 EL Olivenöl
  • ca. 250g Butternut-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 mittelgroße Petersilienwurzel
  • 1/2 Stange Lauch (hier war es der grüne Rest)
  • 2 Paprika (1 grün, 1 rot)
  • 1 Dose Tomaten (ca. 250g)
  • 4 EL gekochten Jasminreis
  • 1 EL frische Thymianblätter (zur Not auch getrocknet)
  • 1 Zweig frische Zitronenverbene
  • Salz, Pfeffer

Alle Gemüse fein würfeln, bzw. den Lauch in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zuerst Zwiebeln mit Karotten und Petersilienwurzel ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten. Dnn die Kürbiswürfelchen zugeben und weitere 10 Minuten dünsten. Paprika, Lauch und Dosentomaten zugeben, Thymianblätter unterheben und den Verbenenzweig obenauf legen. Dann das ganze bei geschlossenem Deckel so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich aber noch bißfest ist, ggf. mal umrühren (den Zweig obenauf lassen).

Den Reis unterheben, den Zweig entfernen und mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Ein bunter Kürbistopf. Als klassisches One-Pot-Gericht einfach und schnell zubereitet.

Ein bunter Kürbistopf. Als klassisches One-Pot-Gericht einfach und schnell zubereitet.

Hier kam das ganze in tiefe Teller und wurde wie eine Art Eintopf mit dem Löffel gegessen. Die Zitronenverbene gibt dem ganzen eine sanfte zitronige Note ohne die Säure, die man bei Verwendung von Zitronensaft hätte. Der Thymian ergänzt sich wunderbar damit und der Kürbis macht das ganze ein wenig süßlich. So macht der Herbst Spaß!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kürbispfanne Allerlei mit Zironenverbene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s