Kartoffelstroh-Nester – effektvolle und einfache Dekoration aus Kartoffeln

dekoration-aus-kartoffeln-kartoffelstroh-eyecatcherEs ist so simpel wie genial und ein echter Hingucker auf einem Teller: Kartoffelstroh-Nester! Es ist crunchig und erinnert an Pommes. Kunststück bei fritierten Kartoffeln. Der Clou liegt in der Struktur, die durch die Art der Zubereitung besonders effektvoll wird und damit als Dekoration für Salate oder auf Suppen bestens geeignet ist. Heute zeige ich euch, wie ihr es ohne Friteuse herstellen könnt.

Für etwa 10-12 Häufchen reichen euch zwei mittelgroße Kartoffeln. Wer will, kann für etwas mehr Geschmack einen Zweig Rosmarin oder Thymian im Öl mitgaren. Die Kartoffeln werden längs so fein gerieben, dass sie möglichst lange Fäden ergeben. Je kürzer die Fäden, desto kompakter werden die späteren Strohnester. Damit die Kartoffeln nicht braun werden reibt sie am besten in eine Schüssel mit Wasser.

Ins Wasser gerieben bleiben die Kartoffeln schön hell.

Ins Wasser gerieben bleiben die Kartoffeln schön hell.

Allzulang solltet ihr sie darin aber nicht liegen lassen. Denn die Stärke tritt aus und dann bekommt ihr später keine guten Nester hin. Wer es sich noch einfacher machen möchte, reibt die Kartoffel ungeschält. Dann aber besser nur Bioware verwenden.

In eine (kleine) Pfanne gebt ihr etwa 1cm hoch Sonnenblumenöl hinein und laßt es gut heiß werden. Wieviel das ist, hängt natürlich von der Größe eurer Pfanne ab. Einen Topf mit hohem Rand kann ich nicht empfehlen, es geht zur Not aber auch.

Ihr nehmt die Kartoffelraspeln aus dem Wasser und drückt sie mit einem Küchentuch oder Geschirrtuch trocken. Anschließend ein wenig Salz drauf, wer mag. Dann nehmt ihr einen Eßlöffel und schichtet darauf ein Häufchen. Es darf ruhig kreuz und quer sein. Das Häufchen auf dem Löffel lasst ihr ins heiße Fett gleiten. Dann noch den Rosmarinzweig dazu, wer will.dekoration-aus-kartoffeln-kartoffelstroh-herstellung-2Sobald das Häufchen an den Rändern dunkler wird könnt ihr es wenden. Wer das vermeiden will, kann etwa 2cm hoch Öl in die Pfanne schichten. Nach 2-3 Minuten ist es fertig, kann aus dem Fett genommen werden und auf einem Küchenpapier etwas abtropfen.

Crunchige Deko: Kartoffelstroh-Nester

Crunchige Deko: Kartoffelstroh-Nester

Die Deko kann direkt warm oder kalt verwendet werden. Sie läßt sich gut ein par Stunden vorher vorbereiten und problemlos offen bei Raumtemperatur aufbewahren. Soll sie dann warm serviert werden, könnt ihr sie kurz im Backofen aufwärmen. Im Kühlschrank oder abgedeckt wird sie schnell lätschig. Ein Gericht mit dieser Deko gibt es die nächsten Tage hier zu sehen. Lasst euch überraschen. 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kartoffelstroh-Nester – effektvolle und einfache Dekoration aus Kartoffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s