Kartoffel-Karotten-Taler – noch eine Kartoffeldeko

Neulich schon berichtete ich von den Kartoffelstroh-Nestern. Heute will ich euch Kartoffel-Karotten-Taler vorstellen, die einen Salat dekorativ aufwerten oder auch alleine, z.B. mit einer Mayonnaise oder für Nichtveganer zu Räucherfisch als Vorspeise angerichtet werden können. Ihr braucht dazu allerdings Speiseringe (gibt es z.B. von Gefu), mit denen ihr die Taler formen und pressen könnt.

Wann ich diese Speiseringe mal geschenkt bekam, weiß ich gar nicht mehr. Aber neulich habe ich sie wieder aus der Ecke der Krimskramsschublade gezogen und mir gedacht, dass sich damit doch auch wunderbar Kartoffeldekoration herstellen lässt. Also habe ich es ausprobiert. Es ist wirklich ganz einfach und auch eher Ungeübte bekommen damit Essen in einer ansprechenden Form sicher auf den Tisch.

  • 60g Karotten
  • 120g festkochende Kartoffeln
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Thymianblätter (frisch oder getrocknet)
  • 2 gestrichene TL Speisestärke
  • Öl zum Anbraten

Die Karotten fein reiben und mit Salz versetzen. Dann die Kartoffeln dazugeben und ein- bis zweimal mit den gesalzenen Karotten vermischen. Wenn sich da schon viel Wasser absetzt, die Masse mit der Hand ausdrücken und das Presswasser verwerfen. Thymianblätter und Speisestärke untermischen.

Auf ein Küchenkrepp (ein Geschirrtuch täte es auch, der Kartoffelsaft färbt es dauerhaft braun), wird der kleine Speisering (Durchmesser 4cm) gelegt und 1 gehäufter Teelöffel des Teigs eingefüllt. Dann presst ihr mit dem Stempel fest darauf, so dass überschüssiges Wasser austreten kann. Lasst den Stempel darauf liegen und hebt den Ring ab. Dann entfernt ihr den Stempel durch eine kleine Drehbewegung. Besonders geübte können auch erst den Stempel entfernen und dann den Ring abziehen.

Ich empfehle, die Taler auf dem Küchenpapier liegen zu lassen, so könnt ihr sie leichter abbekommen.

Ich empfehle, die Taler auf dem Küchenpapier liegen zu lassen, so könnt ihr sie leichter abbekommen und nicht wie hier direkt aufs Brett zu legen!

Die Menge, die ihr aus den Zutaten bekommt, hängt natürlich von der Dicke der Taler ab. Ich bekomme daraus 12-13 Stück. Ich rate euch dazu, sie eher dünner zu machen, 0,5 bis maximal 1cm dick, damit sie nach dem Braten in der Mitte nicht noch so weich sind. Sollte der Taler zu dünn oder zu dick sein, könnt ihr ihn vor dem Braten problemlos nochmal auseinandernehmen und etwas mehr oder weniger hineingeben und von neuem pressen.

Etwa 2 Minuten, je nach Dicke und Temperatur, von jeder Seite braten.

Etwa 2 Minuten von jeder Seite braten.

Damit ihr die Taler problemlos in die Pfanne bekommt, dreht das Küchenkrepp um, nehmt den Taler auf die Hand und zieht das Papier vorsichtig ab. Dann werden sie, am besten in einer beschichteten Pfanne, von jeder Seite 2 Minuten im heißen Fett ausgebraten und anschließend auf ein neues Küchenpapier gelegt, damit das überschüssige Öl abtropfen kann.dekoration-aus-kartoffeln-kartoffeltaler2

Die fertigen Taler könnt ihr sofort dekorieren oder auf Küchenkrepp in einer offenen Dose bei Raumtemperatur gelagert aufbewahren. Im Kühlschrank werden sie eher weich, daher schließt die Dose besser nicht. Ich bereite die Taler einen Tag vorher zu und serviere sie kalt. Ihr könnt sie aber auch warm servieren und dazu noch einmal kurz in der Pfanne oder im Backofen erwärmen.dekoration-aus-kartoffeln-kartoffeltaler

Die Taler können statt mit Karotten auch mit Zucchini, Süßkartoffeln oder allen Arten von Rüben zubereitet werden und sind eine tolle und optisch ansprechende Resteverwertung für kleine Mengen Gemüse.

Was ich damit anstelle, erfahrt ihr morgen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Kartoffel-Karotten-Taler – noch eine Kartoffeldeko

  1. Das sieht aber gut aus, liebe Britta. Eine tolle Beilage zum veganen Weihnachtsbraten, wie??…und danke für die Empfehlung!! Liebe Grüße von Britta … achja, und ein wunderbares Weihnachtsfest

    • Dir auch ein schönes Weihnachtsfest, liebe Namensvetterin!
      Ich habe beim Verfassen des Beitrags einmal ordentlich geschwitzt und wurde etwas hektisch, als plötzlich der bisherige Link für deine super Mayo nicht mehr funktionierte. 😀
      LG, Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s