Kartoffelknödel mit Pflaumenfüllung

kartoffelknoedel-mit-pflaumenfuellung-eyectcherWer kennt und liebt sie nicht: Germknödel, diese mit Pflaumenmus gefüllten Hefeklopse, meist mit Mohn und Vanillesoße serviert. Oder leckere Zwetschgenknödel in Quark-Öl-Teig mit Zimtzucker… Sie haben mich dazu inspiriert, das ganze einmal mit Kartoffelkloßteig auszuprobieren, die Füllung vom Germknödel, die Präsentation vom Zwetschgenknödel und dazwischen Kartoffel- statt Hefetieg. Es war nur ein Versuch mit Resten und dem was eben so da war. Sie kamen hier so gut an, dass der Junior noch einen zweiten verdrückt hat, obwohl er schon vorher satt war. Sowas verdient hier das Qualitätsmerkmal familientauglich!

Die Zwetschgenknödel gab es früher einmal jährlich im Herbst zur Zwetschgenzeit. Sie wurden bei uns mit Butter und Zimtzucker bestreut gegessen. Leider sind die Rezepte mit Ei und ich habe schon so manches mal wenn ich Zwetschgen verarbeitet habe sehnsüchtig daran gedacht, wie gut das doch immer geschmeckt hat. Ab heute hat die Sehnsucht ein Ende!

Für 3 Klöße benötigt ihr

  • ca. 180g Kartoffelkloßteig
  • 5 Dörrpflaumen
  • ca. 40ml Wasser
  • je 1 Msp. Zimt und Nelken, gemahlen
  • Zucker und Zimtzucker
  • ca. 1 EL Alsan oder andere vegane Margarine

Bei uns gibt es häufiger mal Fertigknödelteig. Aber eine Packung mit 750g ist für uns drei meist zu viel und fertige Knödel erkaltet ißt hier keiner, auch nicht aufgewärmt. Regelmäßig bleiben 3 Knödel übrig. Genau die richtige Menge für einen Nachtisch und eine praktische Resteverwertung. Natürlich könnt ihr auch eine ganze Packung verarbeiten oder den Teig selbst machen. 😉

Ebenfalls immer vorhanden sind bei uns Trockenpflaumen. Ich futter die gern mal so zwischendurch. Ich habe Die Früchte 30 Minuten in Wasser eingeweicht und sie dann mit gerade so viel vom Einweichwasser in den Mixer gegeben, dass es sich gut pürieren ließ aber doch eine zähe Masse ergab. Anschließend habe ich mit Zimt, einer Prise Nelkenpulver und etwas Zucker gewürzt. Probiert einfach, wie es euch am besten schmeckt.

Dann in die hohle Hand etwas Kartoffelteig geben, flach drücken und 1 TL Pflaumenmus hineingeben. Den Teig komplett um das Mus schließen, gegebenenfalls noch etwas Teig flachdrücken, über die geöffnete Stelle legen und vorsichtig festdrücken.

Wasser zum Kochen bringen, salzen und auf kleinste Flamme stellen. Mit einer Schaumkelle die Knödel ins Wasser gleiten lassen und bei schräg aufgelegtem Deckel je nach Größe etwa 15-20 Minuten ziehen lassen. Sobald sie oben schwimmen sind sie gar.

Die Klöße mit der Schaumkelle abschöpfen und je einen in eine Dessertschale geben. Ein Flöckchen vegane Butter darauf schmelzen lassen und mit reichlich Zimtzucker bestreut noch warm servieren.

Manchmal kann das Schöste so einfach sein!

Manchmal kann das Schöste so einfach sein!

Wenn vom Pflaumenmus was übrig bleibt: Das schmeckt auch herrlich auf einer Scheibe Brot oder ins Joghurt gerührt!

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Kartoffelknödel mit Pflaumenfüllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s