Pudding aus Blumenkohl? Wo gibt’s denn sowas!

Manchmal findet man Rezepte, bei denen kann man sich wahrlich nicht vorstellen, dass DAS gut schmecken könnte. Genauso ging es meiner Freundin, als sie ein Rezept für einen veganen Schokopudding entdeckte, der als Grundlage Blumenkohl hat. Ja, ihr lest richtig: B l u – m e n – k o h l ! Sie war so überrascht, dass sie einfach Lust auf dieses Experiment hatte. Immerhin ist sie – wie ich – inzwischen in einem Alter, in dem einem das Leben nicht mehr so wahnsinnig viel aufregend Neues bietet, da muss es dann schon mal eine Süßspeise aus Blumenkohl sein, damit frau sich verwegen genug fühlt. Und weil alleine verwegen sein lange nicht so viel Spaß macht, hat sie mich freundlicherweise gleich dazu eingeladen, zu testen.

Und was soll ich sagen? Ich bin ehrlich, ich bin kein wirklicher Schokofan und mehr als eine kleine Portion kann ich davon nicht essen. Aber nicht, weil es nicht schmeckt, sondern weil es extrem sättigend ist. Also traut euch, die Menge tatsächlich durch 6 zu teilen und nur kleine Portionen zu servieren. Aber davon abgesehen, war es wirklich fantastisch. Eine Konsistenz, die beinah an Mousse au Chocolat erinnert, dazu eine wundervoll schokoladige Note und garantiert kein Geschmack oder Geruch nach Blumenkohl. Kaum zu glauben? Doch, probiert es aus!Dazu gab es Bananenschnitze. Fand ich überaus passend. Ihr solltet etwa 1/3 Banane pro Portion rechnen. Ich könnte mir aber auch eine Creme wie im Originalbeitrag von feastingonfruit (Rote Bete, Wasser und Kokossahne) vorstellen. Vielleicht, für die verspielte Damenriege mit etwas Einhornpups?

Den Rest Mandelmilch gab es für mich dann in den Cafe Latte.

Und weil Rezepte im Internet manchmal verschwinden, kommen hier wenigstens die Zutaten. Die Zubereitung könnt ihr euch bei Anja von theveganfoodnerd anschauen.

  • 400 g Blumenkohl
  • 10 Medjool Datteln (oder 12 normale, ggf. eingeweicht) ohne Stein
  • 1/2 TL Bourbon Vanille
  • 3 gehäufte Esslöffel Kakao (30 g)
  • 1 EL geschroteten Leinsamen
  • 150 ml ungesüßte Pflanzenmilch
  • 1 EL Mandelmus
Advertisements

2 Gedanken zu „Pudding aus Blumenkohl? Wo gibt’s denn sowas!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s