Produkttest: Davaert Chia-Cup

Dieses Produkt ist das Rundumsorglospaket für den Büroalltag. Es wird in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten: Himbeere, Kokos, Mango-Kokos und Schoko. Erhältlich ist es für knapp unter 2€ als kleine Ein-Portion-Packung, die problemlos in einem normalen Glas angerührt werden kann. Es muss lediglich mit warmem Wasser vermischt werden und 15 Minuten ziehen, dann ist es genießbar und die Chiasamen gequollen. Ich habe für euch zwei Geschmacksrichtungen getestet: Himbeere und Kokos.

Eine Portion hat gerade mal um die 50 kcal, ist sättigend und trotzdem nicht sonderlich kalorienreich. Das machen die Chiasamen, die ausserdem viele Mineralstoffe enthalten.

Eigentlich gibt es das Produkt schon über ein Jahr, aber ich habe es erst jetzt entdeckt, weil beim Biodealer meines Vertrauens an der Kasse so ein Körbchen damit stand. Da habe ich an euch gedacht und musste gleich zugreifen.

Die Zubereitung ist wirklich einfach: Beutel aufreißen, ab ins Glas und warmes Wasser drauf, umrühren, warten, fertig. Klingt nicht nur simpel, ist simpel.

Ab in ein Glas…

Wasser drauf…

Warten.

Aber schauen wir doch mal, was da so drin ist. Ich entdecke ausser reinen trockenen Zutaten wie Kokosnussmehl und Agavendicksaftpulver, Himbeerpulver oder Mandelmehl nichts wirklich aufregendes, was ich kritisieren könnte. Die Produkte kommen allesamt ohne Zucker aus und sind auch wegen der Inhaltsstoffe für VfY-Challenger verwendbar! Die genaue Auflistung der Inhaltsstoffe findet ihr unter den oben angegebenen Produktlinks.

Einzig die Konsistenz des Himbeerpuddings ist etwas zu flüssig geraten. Glücklicherweise habe ich noch ein paar Chiasamen da. Ich gebe eine Löffelspitze zusätzlich hinein und warte nochmal. So ist die Konsistenz beider Chia-Cups identisch. Also bei der Wasserzugabe lieber etwas vorsichtiger sein.

Kommen wir zum Geschmack. Ich probiere zunächst pur. Hm, nicht unbedingt die Offenbarung. Weder Kokos noch Himbeere. Letzteres ist etwas säuerlicher und ich würde sicher auch blind rausschmecken, dass Kokos nach Kokos und Himbeere nach Himbeere mit einem Hauch Mandelaroma schmeckt. Aber da der Hersteller in seinem Produktvideo sogar damit wirbt, Früchte reinzugeben, probiere ich das auch aus.

Und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Meinn Kokospudding habe ich mit Bananenstückchen aufgepeppt, den anderen mit ein paar Erdbeeren aus dem heimischen Garten. Wow! Probiert das, es ist oberlecker.

Aufgepeppt mit frischen Früchten sind die Chia-Cups wirklich phänomenal.

Und nun noch der Preis: 1,99€ habe ich für ein Tütchen bezahlt. Das ist happig, da mag man gar nicht so viel Hunger haben. 😦 Das ist aber auch alles, was ich Negatives finden kann. Für manchen ist das aber schon ausschlaggebend. Wer kann sich mit kleinem Geldbeutel schon häufiger sowas für zwischendurch leisten, wenn es die Packung Chiasamen mit der 10fachen Menge schon für weniger als das Doppelte gibt… Also doch selber machen?

Klar, aber für unterwegs ist es eine wunderbare Alternative. Mit frischen Früchten oder Nüssen angereichert ist das auch eine gute Idee für ein veganes Frühstück. Insbesondere dann, wenn ich mal ausserhalb übernachte und das Hotel nichts adäquates anbieten kann, ist eine solche Portion genau das richtige, da sie auch – klein und handlich – in jedes Koffer-Seitenfach passt. Heißes Wasser gibt es schließlich auch überall und in den meisten Hotels bietet man frische Früchte an.

Schade eigentlich, dass bisher noch kein Hotel auf die Idee gekommen ist, seinen veganen Gästen dieses portionierte Produkt anzubieten. Das wäre doch noch ein Absatzmarkt, liebes davaert-Team. 😀

 

Disclamer: Ich bekomme für all meine Produkttests keine Zuwendungen von Herstellern. Auch die Produkte kaufe ich mir selbst.

Advertisements

2 Gedanken zu „Produkttest: Davaert Chia-Cup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s