Dîner en blanc 2017

Sommer 2017. Irgendwo in Karlsruhe treffen sich viele ganz in weiß gekleidete Menschen, bauen Tische und Stühle auf, packen weiße Teller, farblose Gläser und verschiedene Speisen auf die blumenverzierten und ganz in weiß gehaltenen schön Tische und genießen drei Stunden Essen und Gespräche, um dann wie ein Phantom ohne Spuren wieder zu verschwinden und nichts übrig zu lassen ausser schönen Erinnerungen und ein paar Fotos. Laßt euch mit ein paar Bildern zu diesem für uns wunderbaren Abend entführen.

Vorbereitungen und Gewitterstimmung

Die Sachen waren fast alle gepackt, die letzten Vorbereitungen liefen, noch einmal die Checkliste durchgehen und die gekühlten Getränke verpacken. Doch am nordöstlichen Himmel zog dunkel ein Gewitter auf. Donnergrollen kam näher, Blitze zuckten, ließen uns aber in unseren Vorbereitungen nicht innehalten. Fast pünktlich zur geplanten Abfahrt öffneten sich die Himmelspforten zum Wolkenbruch. Geduldig saßen wir vor dem Fenster und warteten, denn die Wettervorhersage blieb bei ihrer Meinung, dass es gleich danach wieder schön werden würde und erst gegen 22 Uhr wieder regnet.

Und so war es dann auch. Pünktlich gegen halbsechs kamen wir am geplanten Treffpunkt an, der kurzerhand wegen des bevorstehenden zweiten Gewitters vom Vorplatz des ZKM auf die überdachte Fläche neben dem Filmpalast am ZKM verlegt wurde.

Unser kleiner Tisch war schnell gedeckt. Da konnte man noch die Nachbarn beim Herrichten beobachten…

…und sich Dekoranregungen fürs nächste Jahr holen.

Letzte Vorbereitungen, bevor das 5. Dîner en blanc in Karlsruhe etwas verspätet um 18:30 starten konnte.

Und dann kann es endlich losgehen

Ganz lautlos, denn die Veranstaltung soll andere nicht stören, wird das Dîner mit Servettenschwenken begonnen. Selbstverständlich hatten wir, wie es sich gehört, Omas Stoffservietten und die versilberten Serviettenringe ausgegraben. Ein Foto vom Serviettenschwenken gibt es leider nicht, ich war ja mit Wedeln beschäftigt. 😉

Und tatsächlich kam zum Beginn die Sonne raus!

1. Gang: Kohlrabicarpaccio mit Kürbiskernen und Cashewdip. Dazu gab es standesgemäß Champagner.

2. Gang Artischocke mit Aioli, DER Hingcker für unsere Nachbarn. „I think we’ll have white wine to the dish.“

3. Gang: Hochzeitstag-Torte. Die war so gehaltvoll, dass wir unseren Nachbarn gern einige Stückchen abgegeben haben. Dazu einen Espresso aus löslichem Kaffeepulver (ups, vor dem fotografieren vergessen das Döschen verschwinden zu lassen).

Gefüllt war sie aber dieses mal mit Heidelbeerbuttercreme (statt Himeermus: 80ml Heidelbeersaft und Heidelbeeren aus dem Glas). Der Teig wurde als halbierte Platte auf einem kleinen Blech gebacken und zusätzlich mit 2 EL Rum versezt, die den Boden noch lockerer machten.

Zauberhafte Abendstimmung

Als es dämmerte kamen die ganzen Kerzen auf den Tischen erst richtig zur Geltung. Unser Kerzenleuchter war wegen des leichten Windes schnell zu einem Tropfkonzert geworden, was das ganze noch schöner wirken ließ. Und dann zeigte es sich auch, dass der Platz gut gewählt war. Denn kurz vor 22 Uhr fing es wieder an zu regnen.

Als es dunkel wurde, gab es zur Überraschung aller (auch der Organisatoren!) weiße Sektflaschen geschenkt.

Wir waren der einizige Tisch mit einer Medükarte. Als es dunkel wurde, entfaltete sie erst ihre ganze Schönheit. Alle Rezepte findet ihr auch auf meinem Blog. Trotzdem für Interessierte und Neueinsteiger ein paar Links.

Menükarte

Kohlrabi-Carpaccio
mit Kürbiskernen
und Cashew-Dip

Artischocke mit Aioli
und Baguette

Hochzeitstag-Torte
Espresso

Das Ende wurde ebenfalls lautlos mit dem gemeinsamen Entzünden von Wunderkerzen angekündigt.

Bis nächstes Jahr?

Keiner wurde zum Aufbruch gedrängt. Nach und nach räumten alle still und unauffällig ihre Sachen zusammen, einige blieben noch länger und genossen die zwanglose Atmosphäre oder wie wir den netten Plausch mit den uns bis dahin unbekannten netten Nachbarn, bei der so manche Geschichte von Elbphilharmonie, grüner Politik, goldenen Löffel aus Peking oder Geburtsvorbereitung ausgetauscht wurde. Für uns ein rundum gelungener Hochzeitstag in romantischer Stimmung.Wenn es klappt, sind wir nächstes Jahr wieder mit dabei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s