Pudding aus Blumenkohl? Wo gibt’s denn sowas!

Manchmal findet man Rezepte, bei denen kann man sich wahrlich nicht vorstellen, dass DAS gut schmecken könnte. Genauso ging es meiner Freundin, als sie ein Rezept für einen veganen Schokopudding entdeckte, der als Grundlage Blumenkohl hat. Ja, ihr lest richtig: B l u – m e n – k o h l ! Sie war so überrascht, dass sie einfach Lust auf dieses Experiment hatte. Immerhin ist sie – wie ich – inzwischen in einem Alter, in dem einem das Leben nicht mehr so wahnsinnig viel aufregend Neues bietet, da muss es dann schon mal eine Süßspeise aus Blumenkohl sein, damit frau sich verwegen genug fühlt. Und weil alleine verwegen sein lange nicht so viel Spaß macht, hat sie mich freundlicherweise gleich dazu eingeladen, zu testen.

Weiterlesen

Vegan quick & dirty: Spirelli mit Brokkoli und Mandelsoße

Es muss mal wieder schnell gehen, soll zudem noch appetitlich aussehen und natürlich gut schmecken? Dann kann ich euch dieses fixe Pastagericht nur empfehlen. Die Zubereitungszeit liegt ohne die Zeit bis das Wasser kocht bei 15 Minuten.

Weiterlesen

Vegan Grillen Teil V: Moussaka-Spieße

Für mich macht eine klassische Moussaka der Geschmack von Auberginen, Tomaten und Zimt aus. Und genau deshalb habe ich diese Grillkomposition auch so genannt. Die Spieße brauchen etwas Vorbereitungszeit, sind aber in 15-20 Minuten fertig, um auf dem Grill zu landen. Das in dünn geschnittene Aubergienscheiben eingerollte Herzstück besteht aus Weiterlesen

Veganer Eierlikör (VEierlikör) einfach & einfach lecker

Cremig in der Konsistenz, etwas blass in der Farbe aber fantastisch im Geschmack. So würde ich diese vegane Variante eines Eierlikörs beschreiben. Und das schönste: er ist innerhalb weniger Minuten hergestellt, muss nur etwa eine Stunde kühlen und schon kann man ihn genießen. Ein wirklicher Feierlikör, äh VEierlilkör. 😉 Weiterlesen

Orientalischer Möhrensalat mit Datteln

Letztes Jahr stand auf dem Buffet einer Feier dieser Karottensalat und wurde von allen anwesenden Gästen hochgelobt. Dabei ist er so einfach und sogar vegan, wenn man den Honig durch irgendeinen Dicksaft ersetzt. Ursprünglich ist das Rezept aus dem Prospekt eines Discounters, wie mir die Gastgeberin berichtete, aber das heißt ja nicht, dass es nicht trotzdem lecker ist!

Weiterlesen

Eiersalat, vegan

Wenn alle Welt fieberhaft versucht, die geschenkten hartgekochten und gefärbten Ostereier zu verputzen, kann schon mal ein Eiersalat als Resteverwertung in die engere Wahl kommen. Da läuft mir dann gelegentlich schon das Wasser im Mund zusammen. Aber das ganze geht auch vortrefflich vegan! Schon lange mal wollte ich Björn Moschinskis veganen Eiersalat nachmachen. Heute nun ist der Tag gekommen, an dem ich es versucht habe. Aber nicht, weil ich so viele Eier übrig habe, sondern weil mein Mann Eiersalat liebt. Weiterlesen