Vegan Grillen Teil V: Moussaka-Spieße

Für mich macht eine klassische Moussaka der Geschmack von Auberginen, Tomaten und Zimt aus. Und genau deshalb habe ich diese Grillkomposition auch so genannt. Die Spieße brauchen etwas Vorbereitungszeit, sind aber in 15-20 Minuten fertig, um auf dem Grill zu landen. Das in dünn geschnittene Aubergienscheiben eingerollte Herzstück besteht aus Weiterlesen

Vegan grillen Teil IV: Zucchini und Auberginen mit Kichererbsenmus

Ihr braucht einen veganen Dipp zum Grillgemüse? Oder ihr möchtet einfach nur eine leckere Gemüsebeilage zum Grillen? Wie wäre es mit einer farbenfrohen Kombination aus Kichererbsenmus und Ajvar auf Zucchini- und Auberginenscheiben? Weiterlesen

Tomate-Tofurella (Tomate-Mozzarella Vegan Style)

Das Rezept für Caprese vegan style aus dem Vegan for Fit-Buch inspirierte mich zu diesem Gericht, das ich jetzt mal stolz als meine Eigenkreation vorstelle. Der Titel ist eine Anlehnung an Tomate-Mozzarella, ein vegetarisches Gericht, das ich liebe und bei dem mir der Verzicht seit meiner Veganzeit wirklich schwer schwer fällt. Aber hiermit habe ich nun wirklich einen guten Ersatz gefunden. Der angebratene und karamellisierte Tofu schmeckte mir ja schon an anderer Stelle hervorragend. Und da Mozzarella ja auch kaum Eigengeschmack hat, ist die Variante mit Tofu geschmacklich durchaus vergleichbar. Weiterlesen

Moussaka reloaded in der Auflaufform

Moussaka Zutaten

Immer wieder erstaunlich, dass man von so wenig so satt werden kann!

Im Moment stehe ich irgendwie auf Aufläufe. Daher passt das Moussaka-Rezept aus dem Vegan for Fit-Buch wirklich gut zu meinem momentanen Appetit auf Auberginen. Aber diesmal ohne ein Statikseminar abschließen zu müssen. Denn im Buch ist mal wieder Türmchen bauen angesagt. Darauf hatte ich keine Lust und dachte, das muß doch analog zur Zucchinilasagne machbar sein. Tut es auch. Daher hier nun eine kleine Abwandlung des Rezepts als Auflauf. Weiterlesen

Tag 22 (Möhrenbandnudeln mit Tomaten-Auberginensoße)

…war ja mit der morgentlichen Wiegeaktion vielversprechend gestartet. Also frisch ans Werk und das Frühstück mit neu zusammengemischtem Müsli genossen. Und da haben wir auch schon das erste Problem. Dieses Challenge-Gedöns scheint ein unheimlicher Hype zu sein. Jedenfalls ist inzwischen in einem der hiesigen Bioläden Weiterlesen

Tag 2 (Auberginen-Tower „Granate“)

…hat schon was vertrautes. Zumindest kommt es mir so vor, wenn ich mein Müsli in den Teller gebe. Ich schätze ab, wie lange die zusammengemischte Portion etwa reichen wird und komme auf ca. 10 Tage. Morgens mit elektrisch aufgeladenen Amaranthpops zu hantieren zaubert mir schon am Morgen ein Grinsen ins Gesicht. Hat doch was! Immerhin bin ich heute mit der Portionsgröße erfolgreicher und habe es auch nicht so lang einweichen lassen wie gestern, was dem ganzen etwas mehr Biß verleiht und gewinnen läßt. Kiwi und Banane Weiterlesen