Eiersalat, vegan

Wenn alle Welt fieberhaft versucht, die geschenkten hartgekochten und gefärbten Ostereier zu verputzen, kann schon mal ein Eiersalat als Resteverwertung in die engere Wahl kommen. Da läuft mir dann gelegentlich schon das Wasser im Mund zusammen. Aber das ganze geht auch vortrefflich vegan! Schon lange mal wollte ich Björn Moschinskis veganen Eiersalat nachmachen. Heute nun ist der Tag gekommen, an dem ich es versucht habe. Aber nicht, weil ich so viele Eier übrig habe, sondern weil mein Mann Eiersalat liebt. Weiterlesen

Advertisements

Vegan quick & dirty: Indisches Curry mit Kurkuma-Reis

indisches-curry-mit-kurkuma-reis-topfKräftiggelber Reis, knackig grüne Bohnen, rote Paprika, orangefarbene Karotten… Indien verbinde ich gerne mit Farbigkeit, auch wegen des Holi-Fests. Aber auch wegen der dort sehr farbenfrohen Kleidung, die sowohl Frauen wie Männer tragen. Vermutlich hat mich das heute inspiriert, als es superschnell gehen musste. Eigentlich wollte ich Resteessen für zwei Personen machen, aber der Lieblingsmann kündigte sich kurzentschlossen an und so hatte ich noch 20 Minuten Zeit ein Mittagessen für uns drei auf den Tisch zu bringen. Also in den Vorratsschrank geschaut, wo mein Blick auf das Glas Indisches Curry von Alnatura fiel. Meine Rettung! Weiterlesen

Mandelmakronen (vegan)

Aus Kicherschnee lassen sich auch Makronen herstellen. Ich hab’s probiert. Und finde sie gelungen… wenn die Verkerssituation mit nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. 😦 Das Rezept der Haselnussplätzchen habe ich dafür ein wenig abgewandelt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das Rezept ist denkbar einfach und die Herstellung der 50 Mandelmakronen dauert (ohne Backzeit!) etwa 35 Minuten. Da der Kicherschnee aber keine hohen Temperaturen verträgt, müssen die Makronen lange trocknen, bis sie schön durchgebacken sind. Aber die Niedriggarmethode liefert gute Ergebnisse…. nur eben nicht für Eilige oder für im Stau stehende. *seufz* Weiterlesen

Haselnussplätzchen (vegan)

Haselnussplätzchen mit blättriger HaselnussHaselnussmakronen werden klassischerweise mit Eischnee gemacht. Also sind sie für mich tabu. Aber es muss ja auch möglich sein, diese leckeren Plätzchen vegan herzustellen. Und so habe ich mich nach intensivem Studium verschiedener Erfahrungsberichte dieser Tage in die Küche gestellt und mit dem Aquafaba, dem Kicherschnee oder veganen Eischnee, wie man ihn auch nennt, rumprobiert. Ich finde, das Ergebnis kann sich trotz vorhandenen Verbesserungspotenzial durchaus sehen lassen. Weiterlesen

Aquafaba = veganer Eischnee

Zwei Jahre, man wie die Zeit vergeht… Zum Bloggeburtstag heute eine Besonderheit, die ich schon seit Monaten versuchen will, aber mich bisher noch nicht getraut habe. Es geht um veganen Eischnee. Ich habe nun tatsächlich zwei verschiedene Sorten Plätzchen gebacken damit und werde weiter experimentieren. Ja, an dem Ergebnis kann man noch ein wenig feilen, wie ich euch später noch erzählen werde, aber wie Aquafaba geht, das kann ich ja schon mal loswerden. Weiterlesen

Vegan grillen Teil IV: Zucchini und Auberginen mit Kichererbsenmus

Ihr braucht einen veganen Dipp zum Grillgemüse? Oder ihr möchtet einfach nur eine leckere Gemüsebeilage zum Grillen? Wie wäre es mit einer farbenfrohen Kombination aus Kichererbsenmus und Ajvar auf Zucchini- und Auberginenscheiben? Weiterlesen

Blätterteigrolle mit Quer-durch-den-Kräutergarten-Dip

Blätterteigrolle Zutaten

Verschiedene Gemüse, Mandeln, Mandelmus und Kichererbsenmehl zum Binden.

Der letze Woche gekaufte Blätterteig muß weg. Also habe ich aus mir passenden Gemüseresten eine Gemüsefüllung gezaubert und sie in eine Teigrolle gepackt. Prinzipiell kann man dafür sicher jede Gemüsekombination nehmen, die einem schmeckt. Solange es nicht mehr als 600g sind. Ich habe sowas auch schon früher zubereitet, aber nicht unbedingt vegan. Daher ist dies schon eine Novum heute. Ob es geklappt hat? Laßt euch überraschen. Weiterlesen