Eiersalat, vegan

Wenn alle Welt fieberhaft versucht, die geschenkten hartgekochten und gefärbten Ostereier zu verputzen, kann schon mal ein Eiersalat als Resteverwertung in die engere Wahl kommen. Da läuft mir dann gelegentlich schon das Wasser im Mund zusammen. Aber das ganze geht auch vortrefflich vegan! Schon lange mal wollte ich Björn Moschinskis veganen Eiersalat nachmachen. Heute nun ist der Tag gekommen, an dem ich es versucht habe. Aber nicht, weil ich so viele Eier übrig habe, sondern weil mein Mann Eiersalat liebt. Weiterlesen

Kürbis-Mango-Chutney

kuerbis-mango-chutney-eyecatcherAls Mitbringsl zur Silvesterfeier habe ich mich heute in die Küche gestellt und ein Chutney gemacht. Mango für die fruchtige Note, etwas Schärfe durch Chili und Ingwer und mehr Substanz durch Hokkaido-Kürbis und Orangensaft. Superfood Kurkuma gibt dem ganzen nicht nur mehr Farbe, sondern ist durch das entzündungshemmende Kurkumin auch ein Gesundmacher. Da mit Reissirup gesüßt wird, ist das Chutney sogar challengetauglich. Durch die Verwendung von Reis als Bindemittel ist es glutenfrei. Es kann pur zu Reis oder Gemüse gegessen werden oder eine Soße würzen.

Weiterlesen

Vegan quick & dirty: Indisches Curry mit Kurkuma-Reis

indisches-curry-mit-kurkuma-reis-topfKräftiggelber Reis, knackig grüne Bohnen, rote Paprika, orangefarbene Karotten… Indien verbinde ich gerne mit Farbigkeit, auch wegen des Holi-Fests. Aber auch wegen der dort sehr farbenfrohen Kleidung, die sowohl Frauen wie Männer tragen. Vermutlich hat mich das heute inspiriert, als es superschnell gehen musste. Eigentlich wollte ich Resteessen für zwei Personen machen, aber der Lieblingsmann kündigte sich kurzentschlossen an und so hatte ich noch 20 Minuten Zeit ein Mittagessen für uns drei auf den Tisch zu bringen. Also in den Vorratsschrank geschaut, wo mein Blick auf das Glas Indisches Curry von Alnatura fiel. Meine Rettung! Weiterlesen

Palak Paneer ohne Paneer (vegan)

Bei der Suche nach einem schönen Rezept für dieses klassisch indische Gericht stand die Frage im Vordergrund, was da unbedingt hinein muss. Die Frage war nach kurzer Zeit beantwortet: Spinat, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Garam Marsala, Kreuzkümmel (Cumin) und natürlich dieser indische Kuhmilchkäse Paneer. Dazu Basmatireis. Hierin waren sich alle Rezepte einig, die ich so fand. Der Rest ist persönliches Gusto. Überrascht hat mich aber ein Rezept von Sabine Schlimm das dafür warb, dass das ganze auch ohne Paneer super schmecken würde. Na das ist doch mal was, dachte ich mir und beschloss es bald nachzukochen. Bald war heute. Und ich kann sagen, dass die Frau absolut recht hat! Weiterlesen

Goldene Milch, Ciabatta und Sektfrühstück

Gestern habe ich es schon angedeutet: Heute gab es das Frühstück mit meiner Freundin. Sie kam etwas später und so habe ich spontan beschlossen, die Goldene Milch auszuprobieren. Dazu gab es das selbstgebackene Chiabatta und ein leicht abgewandeltes VfY-Tomaten-Topping. Weiterlesen

Herzhafte Kürbis-Paprika-Suppe mit scharfem Koriander-Topping

Wird es draußen kalt, steigt bei mir die Lust auf Suppe. Unweigerlich suche ich dann nach Rezepten oder versuche selbst etwas. Sitze ich dann vor dem dampfenden Teller, fühle ich mich wie das Nüsse vergrabende Eichhörnchen, dessen biologisches Herbst-Programm abgespult wird. Ja, für mich gehören Suppen auf jeden Fall zu dieser Jahreszeit. Und wenn sie dann noch wohldosierte Schärfe besitzen, wärmen sie auch ordentlich von innen. Und so nebenbei bekomme ich unsere 100 geernteten Chilischoten aus dem Garten verbraucht. Immer nur Mangochutney oder verschenken ist ja auch langweilig.

Die Suppe ist in einer halben Stunde verzehrfertig, läßt sich aber auch gut am Vortag vorbereiten und dann aufwärmen. Das Topping Weiterlesen

Vegan grillen Teil III: Zucchini und Auberginen mit Kichererbsenmus

Ihr braucht einen veganen Dipp zum Grillgemüse? Oder ihr möchtet einfach nur eine leckere Gemüsebeilage zum Grillen? Wie wäre es mit einer farbenfrohen Kombination aus Kichererbsenmus und Ajvar auf Zucchini- und Auberginenscheiben? Weiterlesen