Eiersalat, vegan

Wenn alle Welt fieberhaft versucht, die geschenkten hartgekochten und gefärbten Ostereier zu verputzen, kann schon mal ein Eiersalat als Resteverwertung in die engere Wahl kommen. Da läuft mir dann gelegentlich schon das Wasser im Mund zusammen. Aber das ganze geht auch vortrefflich vegan! Schon lange mal wollte ich Björn Moschinskis veganen Eiersalat nachmachen. Heute nun ist der Tag gekommen, an dem ich es versucht habe. Aber nicht, weil ich so viele Eier übrig habe, sondern weil mein Mann Eiersalat liebt. Weiterlesen

Rapunzelsalat mit Tofukracherle und Kartoffelstroh

rapunzelsalat-mit-tofukracherle-eyecatcherEtwas Vorbereitung ist für die feine Dekoration dieser Salatkomposition schon vonnöten. Kartoffelstroh besteht aus geriebenen frittierten Kartoffeln. Für die Tofukracherle wird Räuchertofu kräftig angebraten und gesalzen. Belohnt wird man dafür neben den Gaumenfreuden auch mit einem optischen Genuss. Vom Crunch-Faktor ganz zu schweigen!

Dieses Gericht habe ich vor drei Monaten für ein Essen für Freunde erstmals als Vorspeise kreiert. Noch heute schwärmt man von diesen Kracherlen und „dem krossen Teil obendrauf“.

Weiterlesen

Vegan quick & dirty: Zucchaghetti mit Cashewcremesoße

Zucchaghetti mit CashewcremeHeute mal wieder ein Rezept aus der Reihe vegane Gerichte schnell selbstgekocht. Damit es auch wirklich schnell geht, braucht ihr allerdings einen Gemüsespaghetti-Schneider. Die gut ausgerüstete Veganerin (sorry, aber angelblich sind die Frauen deutlichst in der Überzahl, deshalb die weibliche Form) hat auch immer ein paar eingeweichte Cashews in petto und kann sofort loslegen. Alle anderen verwenden die Cashews so oder legen sie halt doch noch vorher in Wasser ein.

Für eine Portion benötigt ihr Weiterlesen

Rohköstlicher Lauch-Salat (vegan)

Lauchsalat EyecatcherMeine Tante hat früher den weltbesten Lauchsalat gemacht, der bei jeder Familienfeier mein persönliches Highlight war. Der Porree wurde dabei nicht gekocht sondern roh verwendet und musste deshalb ganz fein geschnitten sein. Meine Tante konnte das. Sie konnte auch Zwiebeln so hauchfein würfeln, dass man gar nicht merkte, dass sie da waren. Das zweite Geheimnis des Lauchsalats bestand darin, ihn ziehen zu lassen. So verliert der Lauch ein wenig an Schärfe und wird so richtig rund im Geschmack. Trotzdem ist er weit entfernt von mild. Wer also nicht gerne scharf ißt, sollte es lieber lassen.

Bereitet man die Mayonnaise vegan zu, so ist dieses Gericht sogar rohvegan. Gemacht ist er ganz schnell Weiterlesen

Kürbis-Brotauflauf

Kürbis-Brot-Auflauf BeitragsbildVoilà! Hier ist er, der erste vegane Kürbis-Brot-Auflauf im deutschsprachigen World Wide Web. Zugegeben, er ist keine Schönheit, daran könnte ein Food-Designer sicher noch feilen. Aber er hat wirklich gut geschmeckt und war ein tolles Resteverwertungsessen. Und da ich hier ja nicht den Anspruch der Produktion gehobener gastronomischer Augenweiden habe, Weiterlesen

Das Rote-Bete-Carpaccio mit Makadamianüssen

…wurde ja von vielen Challengern gerühmt. Ich kann mich dem allgemeinen Kanon der Lobeshymnen nur anschließen! Allerdings habe ich die Zucchini nicht wie im Rezept angegeben in Öl in der Pfanne gebacken, sondern einfach auf ein Blech gelegt, gut gesalzen und 10 Minuten bei 180°C Umluft im vorgeheizten Ofen gebacken. Der Grund war keine Zeit. Es mußte gestern etwas schneller gehen Weiterlesen

Tag 19 (Süsskartoffel-Spinat-Salat)

…wird hektisch, weil ich morgens und nachmittags Termine habe. Die zeitnahe Zubereitung eines Mittagessens ist schwierig, weil ich noch nicht abschätzen kann, wie lange der morgentliche Termin dauert. Also mußte etwas her, was sich gut vorbereiten läßt. Im Buch Vegan for Youth ist es unter der Rubrik „Snacks an to go – fit unterwegs“ einsortiert und der Süßkartoffel-Spinat-Salat sollte besser Weiterlesen